Berlin ist mit fast 33 Millionen Passagieren im Jahr 2016 der drittgrößte Flughafenstandort in Deutschland. Aktuell gibt es zwei Flughäfen: den Flughafen Berlin-Schönefeld und den Flughafen Berlin-Tegel. Um die nötigen Kapazitäten für die Zukunft zu schaffen, entsteht derzeit der neue Flughafen Berlin Brandenburg.
Aufrufe
vor 7 Monaten

BER aktuell 07/2017

  • Text
  • Flughafen
  • Berlin
  • Bundespolizei
  • Juli
  • Brandenburg
  • Berliner
  • Wusterhausen
  • Menschen
  • Region
  • Beiden
Die Zeitung für die Nachbarn des Flughafens Berlin Brandenburg.

→ 8 |

→ 8 | BER aktuell → Im F Die Bundespolizei an den Berliner Flughäfen Sie gehören zum alltäglichen Bild wie die Flugzeuge und Passagiere – die Frauen und Männer der Bundespolizei an den Berliner Flughäfen. Jeder, der schon mal ab Berlin geflogen ist, hatte mit der Bundespolizei Kontakt. Man sieht sie bei der Passagier- und Gepäckkontrolle, bei der Passkontrolle und als Streife am Flughafen. Dabei gehören aufgrund der aktuellen Sicherheitslage auch die Schutzweste und die Maschinenpistole bei den Bundespolizisten zum normalen Bild am Flughafen. Moritz Wieck und Thomas Mania, Leiter der Bundespolizeidienststellen an den Berliner Flughäfen Quelle: Bundespolizei Die Bundespolizei ist an den beiden Berliner Flughäfen mit rund 700 Mitarbeitern im Einsatz. Im Schichtdienst rund um die Uhr sorgen bis zu 100 Polizisten für die Sicherheit an den Flughäfen, sichtbar aber mit unaufdringlicher Präsenz. "BER aktuell" sprach mit den Chefs der Bundespolizei an den Berliner Flughäfen Schönefeld und Tegel, Polizeidirektor Moritz Wieck und Polizeioberrat Thomas Mania. Quelle: Bundespolizei Ein Streifenwagen der Bundespolizei kontrolliert das Flughafengelände, überprüft den Flughafenzaun auf Manipulationen und achtet auf Menschen, die sich unberechtigt im Sicherheitsbereich aufhalten. Dokumente werden intensiv geprüft. Komplexes Knowhow und ein professioneller Umgang mit den Reisenden - Grenzkontrolle, ein Garant für Sicherheit. Qu Luftsicherheit Um vor Angriffen auf die Sicherheit des Luftverkehrs zu schützen, kontrolliert die Bundespolizei alle Fluggäste und deren Reisegepäck. Dabei kommt neben speziell geschultem Personal eines Sicherheitsdienstleisters auch modernste Luftsicherheitskontrolltechnik zum Einsatz. Die Bundespolizei beaufsichtigt zudem das Sicherheitspersonal an den Gepäckkontrollen. BER aktuell: Zum Thema Luftsicherheit: Wie machen Ihre Kollegen das Reisen sicherer? Was gehört alles zur Luftsicherheit? Moritz Wieck: "Mit unseren Maßnahmen gewährleisten wir ein größtmögliches Maß an Sicherheit - Abheben und reisen ohne Gefahr sozusagen." "Allein im Jahr 2016 wurden an beiden Flughäfen über 70.000 verbotene oder gefährliche Gegenstände bei Passagieren und deren Gepäck festgestellt, darunter auch Waffen." Darüber hinaus ist die Bundespolizei für die Überwachung des gesamten Flughafengeländes verantwortlich und ergreift Schutzmaßnahmen bei besonders gefährdeten Flügen und Luftfahrtunternehmen. Über den Wolken geht es weiter: hier setzt die Bundespolizei speziell geschulte Flugsicherheitsbegleiter an Bord deutscher Flugzeuge ein. Diensthunde BER aktuell: Die Diensthunde der Bundespolizei sieht man auch an jedem Flughafen. Was hat es denn genau auf sich mit den Kollegen auf vier Pfoten? Thomas Mania: "Unsere Diensthunde sind etwas ganz Besonderes. Ihre feine Nase und eine umfängliche Ausbildung machen sie zu Experten auf vier Beinen. Bundespolizeiliche Spürnasen sind auf das Auffinden von Sprengstoffen spezialisiert - ganz im Gegensatz zu den Drogenspürhunden des Zolls und der Landespolizei. Durch ihr Verhalten können die Hunde schnell und zuverlässig anzeigen, ob eine Gefahr von einem verdächtigen Gepäckstück ausgeht oder eben nicht." BER aktuell: Stehen gelassene Gepäckstücke an den Flughäfen können den Regelverkehr beeinträchtigen. Wie sollte man sich hier am besten verhalten und was ist die Aufgabe der Bundespolizei in solchen Situationen? Moritz Wieck: "Nicht zuzuordnende Gepäckstücke, also sogenannte herrenlose Gepäckstücke, kommen immer wieder vor. In der Regel ist Unachtsamkeit, manchmal schlicht Vergesslichkeit, die Ursache. Dennoch nehmen wir jedes herrenlose Gepäckstück ernst. Beim Erkennen solchen Gepäcks geht es vor allem darum, eine Gefährdung für die Menschen im Terminal schnell ausschließen zu können. Neben der Absperrung von Teilbereichen kann dies auch zur Räumung des Terminals und weiteren Maßnahmen führen. Mein dringender Appell an die Fluggäste: Achten Sie auf Ihr Gepäck! Lassen Sie Ihr Gepäck nicht aus den Augen und führen Sie es immer mit sich! Stellen Sie das Gepäck nicht einfach irgendwo ab. Informieren Sie bitte sofort die Bundespolizei, wenn Ihnen etwas auffällt. Darüber hinaus sollten Sie auf Ihre Wertsachen achten. Tragen Sie Ausweis, Geldbörse usw. möglichst körpernah, denn auch im Flughafen sind Taschendiebe unterwegs." Aufgabenbereich Grenzpolizei BER aktuell: Grenzenlos erscheint dem Passagier die Freiheit über den Wolken. Jeder, der dieses Gefühl erleben will, hatte sicherlich schon mal Kontakt mit Ihren Kollegen der Bundespolizei. Kann man das so sagen, Herr Mania? Thomas Mania: "Ja, da pflichte ich Ihnen bei. Reinhard Mey schwärmte einst: "Über den Wolken muss die Freiheit wohl grenzenlos sein". Dass die Realität anders aussieht, wird wohl jedem bewusst, der auf seinem Weg in das Ausland bzw. aus diesem kommend, auf die Passkontrolle am Flughafen trifft. Die Bundespolizei ist in Deutschland für die Grenzkontrolle zuständig. Unterstützt durch modernste Technik kontrollieren unsere Beamten die Passagiere der relevanten Flugverbindungen. Der Fokus liegt dabei auf der Grenzfahndung, das Vorliegen notwendiger Ausweisdokumente und deren Echtheit. Regelmäßige Fortbildungen sind hierbei unerlässlich, denn wir haben es mit tausenden Arten

okus Juli 2017 Quelle: Bundespolizei "Es ist schon erstaunlich, was die Leute so alles mitbringen…" Isabel V. und Tim A. an der Luftsicherheitskontrolle im Terminal. Nicht nur Betäubungssprays, Messer aller Art, Pyrotechnik, sondern auch echt aussehende Spielzeugpistolen oder Feuerzeuge in Form einer Handgranate werden gefunden. Quelle: Bundespolizei Quelle: Bundespolizei elle: Bundespolizei Die Ermittler der Bundespolizei sind eher unauffällig und versehen ihren Dienst unbemerkt von den Reisenden. Quelle: Bundespolizei Beim Schutz besonders gefährdeter Flüge kommt auch ein Sonderwagen zum Einsatz. Frank Gauda mit Diensthund Jago. Gemeinsam im Dienst und im Urlaub. Auch nach dem Dienst trennen sich die Wege der Beiden nicht. "Jago gehört zur Familie und so verbringen wir auch unsere Freizeit zusammen" gültiger Reisedokumente aus der ganzen Welt zu tun. Dass unsere Kollegen an den Berliner Flughäfen hervorragende Arbeit leisten, beweist die Statistik. Allein im Jahr 2016 fertigten unsere Beamten über 16.500 Strafanzeigen." Ermittlungsdienst BER aktuell: Wer verfolgt diese Straftaten bei der Bundespolizei? Thomas Mania: "Wir setzen an beiden Flughäfen rund 45 Ermittlungs beamte ein. Sie vernehmen Täter, befragen Zeugen, durchsuchen Wohnungen und führen Beschuldigte dem Haftrichter vor. Auch die Spurensicherung am Tatort und die Prüfung der Dokumente auf Fälschungsmerkmale gehört zu ihren Aufgaben." Allgemein andere Reisende am Flughafen ein- und ausgehen, so ist jeder Tag für die Bundespolizei verschieden." Rund um die Uhr im Einsatz ist die Bundespolizei aber auch erster Ansprechpartner bei Streitigkeiten oder gesundheitlichen Problemen, bei Unfällen aber auch bei der Suche nach dem richtigen Gate. "Routine ist der Feind der Professionalität. Unser Anspruch ist es, eine stetige Verbesserung zu erreichen. Daher legen wir besonderen Wert auf die beständige Fortbildung der Kolleginnen und Kollegen in allen Aufgabenbereichen. Vielleicht könnte man das als Routine bezeichnen." Die Bundespolizei am Flughafen BER BER aktuell: Im Hinblick auf die BER-Eröffnung wird die Bundespolizei sicherlich noch einige Vorkehrungen treffen. Was kommt dabei auf Sie und Ihr Team zu? organisatorischen Abläufe, um optimale Voraussetzungen für einen Start des Flughafens zu gewährleisten. Dabei sind Kreativität und auch Ausdauer gefragt. Zum Eröffnungstermin werden alle erforderlichen technischen und infrastrukturellen Einrichtungen uneingeschränkt zur Verfügung stehen. Wir garantieren die zäsurfreie Aufgabenübernahme durch die Bundespolizei am Flughafen BER. Auch am BER gilt: Wir sind Sicherheit – wir sind die BUNDESPOLIZEI." BER aktuell: Herr Wieck, Herr Mania, wir danken Ihnen für das Gespräch. BER aktuell: Wie können sich unsere Leser einen typischen Arbeitsalltag ihrer Kollegen an den Berliner Flughäfen vorstellen? Gibt es überhaupt so etwas wie eine Routine? Thomas Mania: "Den typischen Arbeitstag der Bundespolizei am Flughafen gibt es nicht. Der Schichtdienst allein sorgt schon für Abwechslung. So wie jeden Tag Moritz Wieck: "Für die Bundespolizei entsteht am künftigen Hauptstadtflughafen BER eine neue Dienststelle mit rund 1.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Um die damit verbundenen Aufgaben zu bewältigen, wurde die Projekt gruppe BER der Bundespolizei eingerichtet. Dieses Team von fachkundigen Polizisten und Verwaltungsbeamten erarbeitet die planerischen Unterlagen und →→Informationen zur Bundespolizei finden Sie unter www.bundespolizei.de Sie interessieren sich für die Ausbildung im Polizeivollzugsdienst bei der Bundespolizei? Berufsinformationen finden Sie unter www.komm-zur-bundespolizei.de

Unsere Publikationen

Annual report 2016
Geschäftsbericht 2016
Annual Report 2015
Geschäftsbericht 2015
Geschäftsbericht 2014
Geschäftsbericht 2013
Annual Report 2012
Geschäftsbericht 2012
Geschäftsbericht 2011
Geschäftsbericht 2010
Annual Report 2009
Flugplan Sommer 2015 SXF/TXL Timetable Summer 2015
Flugplan Winter 2014/2015 SXF/TXL - Update
Flugplan Winter 2014/2015 SXF/TXL
Flugplan Sommer 2014 SXF/TXL
Flugplan Sommer 2014 SXF/TXL
BER aktuell 01/2018
BER aktuell 12/2017
BER aktuell 11/2017
BER aktuell 10/2017
BER aktuell 09/2017
BER aktuell 08/2017
Fluglärmbericht 2016
BER aktuell 07/2017
BER-aktuell 01/2017
BER aktuell 12/2016
BER aktuell 11/2016
BER aktuell 10/2016
BER aktuell 09/2016
BER aktuell 08/2016
BER aktuell 07/2016
Schallschutzfibel
BER aktuell 06/2016
Fluglärmbericht 2015
BER aktuell 03/2016
BER aktuell 01/2016
BER aktuell 12/2015
BER aktuell 11/2015
BER aktuell 10/2015
BER aktuell 09/2015
BER aktuell 08/2015
BER aktuell 07/2015
Fluglärmbericht 2014
BER aktuell 06/2015
BER aktuell 05/2015
BER aktuell 04/2015
BER aktuell 03/2015
BER aktuell 02/2015
BER aktuell 01/2015
BER aktuell 12/2014
BER aktuell 11/2014
BER aktuell 10/2014
BER aktuell 09/2014
BER AKTUELL 08/2014
BER aktuell 07/2014
BER aktuell 06/2014
BER aktuell 01/2014
BER aktuell 05/2014
BER aktuell 04/2014
BER aktuell 03/2014
BER aktuell 02/2014
BER aktuell 12/2013
BER aktuell 11/2013
BER aktuell 10/2013
BER aktuell 09/2013
Umweltbericht 2016
Fluglärmbericht 2016
Umweltbericht 2014
Fluglärmbericht 2014
Fluglärmbericht 2013
Umweltbericht 2012
Fluglärmbericht 2012
Umweltbericht 2011
Gate 66 Frühjahr 2012
Gate 70 Sommer 2013
Gate 67 Herbst 2012
Gate 68 Winter 2012
Gate 69 Frühjahr 2013
Flughafen Berlin Bundespolizei Juli Brandenburg Berliner Wusterhausen Menschen Region Beiden

News