Die FBB betreibt den Flughafen Schönefeld und über ihre Tochtergesellschaft BFG den Flughafen Tegel. Im Jahr 2017 wurden an den Flughäfen rund 33,3 Millionen Passagiere befördert. Damit ist Berlin der drittgrößte Flughafenstandort in Deutschland. Um die nötigen Kapazitäten für die Zukunft zu schaffen, entsteht derzeit der neue Flughafen Berlin Brandenburg Willy Brandt am Standort Schönefeld.
Aufrufe
vor 7 Monaten

BER aktuell 06/2018

  • Text
  • Juni
  • Flughafen
  • Berlin
  • Region
  • Brandenburg
  • Flughafengesellschaft
  • Wusterhausen
  • Christian
  • Stadt
  • Eichwalde
  • Beraktuell
Die Zeitung für die Nachbarn des Flughafens Berlin Brandenburg.

→10 |

→10 | BER aktuell → Aktuelles aus der Region Juni 2018 Wenn ich schon umziehe, dann will ich nach JOHANNISTHAL INS GRÜNE 100 Unternehmerinnen und Unternehmer nahmen an der Veranstaltung teil. Große Herausforderungen Unternehmertreffen in Wildau thematisierte soziale Infrastruktur der Region Quelle: M. Tadra wo für mich rundum alles stimmt. Ein Anruf genügt! Miethotline: 030 - 639 99 422 m.hofmann@wgjo.de Werben in der BER aktuell? Wohnungsgenossenschaft Johannisthal eG Infos unter: j.kobs@elro-verlag.de / Tel. 0175 167 43 38 Neues Auto am Start? Jetzt bestens versichern zum fairsten Preis!* Holen Sie sich jetzt bei uns Ihr Angebot. Wir bieten Ihnen: • Niedrige Beiträge • Top-Schadenservice • Beratung in Ihrer Nähe Wir beraten Sie gerne. * Ausgezeichnet als bester Kfz-Versicherer (Ausgabe 37/2017) mit dem fairsten Preis (Ausgabe 12/2017) von Focus Money. Kundendienstbüro Rainer Frommhold Versicherungsfachmann Tel. 030 6252086 rainer.frommhold@HUKvm.de Buschkrugallee 53 12359 Berlin Britz Mo., Di., Do. 09:00 – 13:00 und 14:00 – 18:00 Uhr Mi., Fr. 09:00 – 15:00 Uhr Kundendienstbüro Marcus Antonio Keskin Versicherungsfachmann Tel. 030 65265533 marcusantonio.keskin@HUKvm.de Kietz 3 12557 Berlin Köpenick Mo. – Fr. 09:00 – 13:00 Uhr Mo., Di., Do. 15:00 – 18:00 Uhr Kundendienstbüro Rainer Gutzeit Versicherungsfachmann Tel. 03375 566255 rainer.gutzeit@HUKvm.de Cottbuser Str. 3 15711 Königs Wusterhausen Mo., Di., Do. 11:00 – 18:00 Uhr Mi. 11:00 – 15:00 Uhr Fr. 11:00 – 13:00 Uhr Am 17. Mai luden der Landkreis und die Wirtschaftsfördergesellschaft Dahme-Spreewald mbH Kommunalpolitiker und Unternehmer zu einem Unternehmertreffen in das Wildauer Zentrum für Luft- und Raumfahrt ein. In seiner Begrüßung führte der Landrat des Landkreise Dahme Spreewald, Stephan Loge aus, dass die Bürgermeister der Kommunen jeweils einen kurzen Überblick über die Entwicklung geben werden. Der Landrat selbst führte aus, dass die Arbeitslosenquote im Landkreis bei 4,4 Prozent liegt und der Landkreis damit auf dem Spitzenplatz in den neuen Bundesländern steht. Das sei erfreulich, aber auch ein Problem, denn es gebe inzwischen nicht nur einen Fachkräftemangel, sondern allgemein einen Arbeitskräftemangel. Arbeitskräfte in die Region zu holen, bedeute aber auch, Wohnungen bereit zu stellen. Ein gutes Beispiel hierfür sei die Gemeinde Schönefeld. Hier wurde bereits vor Jahren die Bauleitplanung entsprechend gestaltet. Gegenwärtig entstehen u.a. die „Sonnenhöfe“ mit ca. 600 Wohneinheiten und die „Theodor-Fontane-Höfe“ mit 334 Wohneinheiten. Das ist auch nötig, weil schon durch die Entwicklung am Flughafen Schönefeld eine entsprechende Dynamik entsteht. Fachkräfte bekommt man nur, wenn man sie auch ordentlich bezahlt. Dr. Uwe Malich Bürgermeister der Stadt Wildau Diese Entwicklung haben im Anschluss daran die Bürgermeister von Mittenwalde, Königs Wusterhausen, Schönefeld, Zeuthen, Eichwalde, Schulzendorf und Wildau bestätigt. So steht für die Mittenwalder Bürgermeisterin Maja Buße die Schaffung neuer Kita-Plätze im Fokus. Im Ortsteil Töpchin wird eine neue Kita gebaut. Auch in Königs Wusterhausen fehlen derzeit hunderte Kita-Plätze, wie Bürgermeister Swen Ennullat ausführte. Es müssen Schulen erweitert werden und die Stadt selbst werde 3700 Wohnungen bauen, denn in Königs Wusterhausen gebe es faktisch keinen Wohnungsleerstand. Schönefelds Bürgermeister Dr. Udo Haase berichtete, dass in der Gemeinde Schönefeld gegenwärtig 2000 Wohnungen im Bau sind. „Wenn man so viele Wohnungen baut, muss man auch an Kindergärten und Schulen denken. Hier liegt der Schmerz beim Personal. Wir müssen im nächsten Jahr 100 Erzieherinnen und Erzieher einstellen“, so Dr. Haase. Für die Bürgermeister der Gemeinde Zeuthen, Sven Herzberger, der Gemeinde Eichwalde, Jörg Jenoch und den stellvertretenden Bürgermeister Schulzendorfs, Alexander Reech, liegt die Bedeutung ihrer Gemeinden in ihrer Funktion als Wohnstandort im Grünen. Sven Herzberger: „Zeuthen bedeutet Wald-Wasser-Leben.“ Und für Jörg Jenoch ist Eichwalde ein „purer Wohnstandort mit Qualität“ in der Nähe des Flughafens und in der Nähe Berlins. „Schulzendorf erwartet einen großen Einwohnerzuwachs“, so Alexander Reech. Auch hier werde die Grundschule erweitert und eine neue Kita müsse geplant und gebaut werden. Ähnliches trifft auch auf die Stadt Wildau zu. Bürgermeister Dr. Uwe Malich: „Wildau hat eine gut entwickelte soziale Infrastruktur. In den nächsten zwei Jahren ist aber der Neubau einer Kita und die Erweiterung der Grund schule notwendig, um Fachkräfte anzusiedeln. Es fehlen Wohnungen und der Mietwohnungsbau ist relativ teuer. Das heißt auch, dass man Fachkräfte nur bekommt, wenn sie ordentlich bezahlt werden.“ Die Vertreter der Kommunen hoben hervor, dass sich in den letzten Jahren die interkommunale Zusammenarbeit verbessert habe. Man arbeite gemeinsam an verschiedenen Projekten. So wollen Zeuthen und Eichwalde eine gemeinsame Grundschule bauen. Auch bei der weiteren touristischen Erschließung der Region gibt es gute Ansätze für eine Zusammenarbeit. So soll die „Wasserlandschaft von Eichwalde bis Mittenwalde“ touristisch entwickelt werden. Der Geschäftsführer der Wirtschafsförderungsgesellschaft, Gerhard Janßen, schnitt dann noch ein Problem an, dass für viele Unternehmer Priorität hat: der Breitbandausbau und damit die Nutzung eines schnellen Internets. Gerhard Janßen: „Der Breitbandausbau ist ein schwieriges Problem. Eine Vorbereitungszeit von drei Jahren ist einfach zu lange, bedingt durch ein kom pliziertes Antragsverfahren. In diesem Jahr sollen die entsprechenden Verträge unterzeichnet werden.“

→11 | BER aktuell → Aktuelles aus der Region Juni 2018 Ausbildungs- und Hochschulinformationstag Am 9. Juni in Königs Wusterhausen Wo zur Zeit noch Baukräne das Bild bestimmen, werden zukünftig tausende Bürgerinnen und Bürger in Neu-Schönefeld ihr neues Heim beziehen. Richtfest in Schönefeld Neue Wohnungen entstehen in den Theodor-Fontane-Höfen Quelle: M. Tadra Wie wird man eigentlich Steuerfahnderin oder was genau verbirgt sich hinter dem Studiengang Verwaltungsinformatik? Diese und weitere Fragen können Interessierte beim 5. Ausbildungs- und Hochschulinformationstag stellen. Der Ausbildungs- und Hochschulinformationstag ist die Messe im Land, die gezielt über Ausbildungen und Studiengänge in Brandenburgs Landesverwaltung aus erster Hand informiert. In diesem Jahr um die Fachbereiche Informatik und Verwaltungsinformatik erweitert, werden dabei gleich fünf Studien- und fünf Ausbildungsberufe der öffentlichen Verwaltung des Landes Brandenburg (Finanzen, Justiz, Allgemeine Verwaltung, Informatik und Polizei) vorgestellt. Detailliertere Informationen zu Theorie und Praxis sowie zu den verschiedenen Berufsbildern in der Finanzverwaltung erwarten die Besucherinnen und Besucher. Darüber hinaus erklären Studierende und Auszubildende aus erster Hand, was Steuern sind. Am 21. Juni 2017 erfolgte der 1. Spatenstich, am 21. September 2017 bereits die Grundsteinlegung und am 9. Mai 2018, knapp 11 Monate nach dem 1. Spatenstich, wurde in Schönefeld nun das nächste Richtfest gefeiert. Die Becker & Kries Unternehmensgruppe als Investor und künftiger Eigentümer, die DIE AG als Projektentwickler, die Blumers Architekten und die für die Bauausführung verantwortliche Ed. Züblin AG begrüßten aus diesem Anlass den Brandenburger Finanzminister Christian Görke, den Landrat des Landkreises Dahme-Spreewald Stephan Loge und den Bürgermeister der Gemeinde Schönefeld Dr. Udo Haase. Die Gäste der Veranstaltung, die bereits zum 1. Spatenstich und zur Grundsteinlegung dabei waren, staunten nicht schlecht über das, was hier in den letzten Monaten entstanden ist. Und so konnte Hans-Peter Werner, Leiter der Projektentwicklung der DIE AG auch besonders stolz auf das Erreichte verweisen: „Hier in Neu Schönefeld entsteht eine neue Stadt, mit allem, was man zum Wohlfühlen braucht: Arbeiten und Wohnen in einem jungen dynamischen Umfeld.“ In keiner anderen Region Brandenburgs wird in einer solchen Größenordnung gebaut. Christian Görke Finanzminister des Landes Brandenburg Insgesamt werden hier 334 Mietwohnungen mit ca. 22.400 Quadratmetern Wohnfläche entstehen. Dazu kommen ca. 144 PKW-Tiefgaragenplätze und 190 Außenstellplätze sowie drei Gartenhöfe. Finanzminister Christian Görke war begeistert: „In keiner anderen Region Brandenburgs wird in einer solchen Größenordnung gebaut.“ Für die zukünftigen Beschäftigten am BER brauche es Wohnungen und gute Mieten in einem mittleren Kostensegment. Von diesem Projekt gehe eine Strahlkraft auch in die anderen Landesteile Brandenburgs aus. Und mit Blick auf die geplante BER-Eröffnung: „Ich bin mir sicher, dass wir mit der Neuaufstellung des Projektes und diesem Geschäftsführer den Eröffnungstermin im Herbst 2020 erreichen werden. Der BER hat schon jetzt eine enorme Anziehungskraft für die Unternehmen, und das zieht Arbeitskräfte nach sich. Das bringt für die Gemeinde Schönefeld einen klaren Standortvorteil. Ziel der Landesregierung ist es, dass von dieser Entwicklung alle profitieren.“ Aus der Sicht von Landrat Stephan Loge werde das Grundsätzliche in dieser Wachstumsregion durch die Kommunalpolitiker und die meisten der Bürgerinnen und Bürger mitgetragen. Für einen war diese Feier ein weiterer Höhepunkt in der Reihe der schon stattgefundenen oder in der Zukunft noch stattfindenden Ereignisse dieser Art – für Schönefelds Bürgermeister Dr. Udo Haase. „Mit den Theodor-Fontane-Höfen haben wir einen ersten großen Schritt in eine gute Zukunft von Schönefeld getan.“ Und: „Wenn am BER der Probebetrieb beginnt, wird auch in Schönefeld eine Entwicklung beginnen, von der das Land nur träumen und der Finanzminister profitieren kann.“ Auch die Einwohnerzahl in der Gemeinde Schönefeld entwickle sich rasant. „Vor einem Monat wurde in Schönefeld die 15000. Einwohnerin begrüßt. Heute, also vier Wochen später, sind wir 15.358 Einwohner.“ Für die Gemeinde bedeutet das, kräftig in die Infrastruktur zu investieren. Kindergarten, Gymnasium und Verlängerung der U7 sind da nur einige Stichpunkte für die Zukunft. 2019 werden ca. 1.000 neue Bürgerinnen und Bürger ihre Heimat in den Theodor-Fontane-Höfen in Neu-Schönefeld finden, in unmittelbarer Nähe zum neu gebautem Einkaufszentrum, Kindergarten, Gymnasium, Sporthalle, Spielplatz … Campusführung für Interessierte durch Studierende und Auszubildende. Alle Bürgerinnen und Bürger sind zudem eingeladen, den Campus zu besuchen oder bei einer Campusführung einen Blick „hinter die Kulissen“ zu werfen. Es gibt auch Kaffee und Kuchen. Für Interessierte mit Kind wird von 9.50 Uhr bis 15.00 Uhr eine Kinderbetreuung angeboten. Besonders herzlich eingeladen sind wieder Interessierte mit Behinderung, den Campus zu besichtigen und sich über die Studienmöglichkeiten unter Berücksichtigung eines Nachteilsausgleichs zu informieren. →→Wann & Wo? 9. Juni 2018 von 10.00 bis 15.00 Uhr auf dem Campus des Aus- und Fortbildungszentrums Schillerstraße 6, 15711 Königs Wusterhausen Werben in der BER aktuell? Infos unter: j.kobs@elro-verlag.de / Tel. 0175 167 43 38 Quelle: Stephan Westphal

Unsere Publikationen

Annual Report 2017
Geschäftsbericht 2017
Annual report 2016
Geschäftsbericht 2016
Annual Report 2015
Geschäftsbericht 2015
Geschäftsbericht 2014
Geschäftsbericht 2013
Annual Report 2012
Geschäftsbericht 2012
Geschäftsbericht 2011
Geschäftsbericht 2010
Annual Report 2009
Wegweiser Flughafen Tegel
Wegweiser Flughafen Schönefeld
Flugplan Sommer 2015 SXF/TXL Timetable Summer 2015
Flugplan Winter 2014/2015 SXF/TXL - Update
Flugplan Winter 2014/2015 SXF/TXL
Flugplan Sommer 2014 SXF/TXL
Flugplan Sommer 2014 SXF/TXL
Nachbarn 10/2018
Nachbarn 09/2018
Fluglaermbericht 2017
BER aktuell 06/2018
BER aktuell 04/2018
BER aktuell 02/2018
BER aktuell 01/2018
BER aktuell 12/2017
BER aktuell 11/2017
BER aktuell 10/2017
BER aktuell 09/2017
BER aktuell 08/2017
Fluglärmbericht 2016
BER aktuell 07/2017
BER-aktuell 01/2017
BER aktuell 12/2016
BER aktuell 11/2016
BER aktuell 10/2016
BER aktuell 09/2016
BER aktuell 08/2016
BER aktuell 07/2016
Schallschutzfibel
BER aktuell 06/2016
Fluglärmbericht 2015
BER aktuell 03/2016
BER aktuell 01/2016
BER aktuell 12/2015
BER aktuell 11/2015
BER aktuell 10/2015
BER aktuell 09/2015
BER aktuell 08/2015
BER aktuell 07/2015
Fluglärmbericht 2014
BER aktuell 06/2015
BER aktuell 05/2015
BER aktuell 04/2015
BER aktuell 03/2015
BER aktuell 02/2015
BER aktuell 01/2015
BER aktuell 12/2014
BER aktuell 11/2014
BER aktuell 10/2014
BER aktuell 09/2014
BER AKTUELL 08/2014
BER aktuell 07/2014
BER aktuell 06/2014
BER aktuell 01/2014
BER aktuell 05/2014
BER aktuell 04/2014
BER aktuell 03/2014
BER aktuell 02/2014
BER aktuell 12/2013
BER aktuell 11/2013
BER aktuell 10/2013
BER aktuell 09/2013
Umweltbericht 2016
Fluglärmbericht 2016
Umweltbericht 2014
Fluglärmbericht 2014
Fluglärmbericht 2013
Umweltbericht 2012
Fluglärmbericht 2012
Umweltbericht 2011
Gate 66 Frühjahr 2012
Gate 70 Sommer 2013
Gate 67 Herbst 2012
Gate 68 Winter 2012
Gate 69 Frühjahr 2013
Juni Flughafen Berlin Region Brandenburg Flughafengesellschaft Wusterhausen Christian Stadt Eichwalde Beraktuell

News