Die Flughafengesellschaft FBB betreibt den Flughafen Berlin Brandenburg Willy Brandt (BER) mit seinen drei Terminals. Berlin ist der drittgrößte Flughafenstandort in Deutschland; gemessen an den ankommenden und abfliegenden Passagieren (ohne Umsteiger) sogar der größte. Die Flughäfen Schönefeld und Tegel fertigten im Jahr 2019, vor der Coronavirus-Pandemie, rund 35,65 Millionen Passagiere ab. Für das Jahr 2020 rechnet die Flughafengesellschaft mit insgesamt rund neun Millionen Passagieren.

The airport company Flughafen Berlin Brandenburg GmbH (FBB) operates Berlin Brandenburg Willy Brandt Airport (BER) with its three terminals. Berlin is the third biggest airport location in Germany and ranks first in terms of origin and destination traffic (not counting connecting passengers). In 2019, before the coronavirus pandemic, the airports in Schönefeld and Tegel handled around 35.65 million passengers. For 2020, the airport company expects a total of around nine million passengers.

Aufrufe
vor 5 Jahren

BER aktuell 06/2015

  • Text
  • Berlin
  • Flughafen
  • Brandenburg
  • Juni
  • Flughafens
  • Wicker
  • Airlines
  • Flughafengesellschaft
  • Landebahn
  • Region
Die Zeitung für die Nachbarn des Flughafens Berlin Brandenburg

→12 |

→12 | BER aktuell → Aktuelles aus der Region Juni 2015 Unternehmen Neues vom „BER BusinessClub“ Der BER BusinessClub traf sich am 22. April 2015 zum Thema „Neues aus dem Flughafenumfeld des BER“. Dazu informierte das Airport Region Team / Berlin Partner, vertreten durch Frau Soltani und Frau Wekenborg, über aktuelle Projekte im Umfeld des BER. Mit Blick auf die geplante Eröffnung des Flughafens im Jahr 2017 wurde auch die Frage aufgeworfen, wann denn mit Investitionen spätestens begonnen werden müsse, damit zur Eröffnung geplante Unternehmensstandorte, die zugehörige Infrastruktur und auch benötigter Wohnraum fertig wären. Der Stand der Dinge ist, dass viele Investoren immer noch in Wartestellung sind und zu erwarten ist, dass erst kurz vor Eröffnung des Flughafens eine Flut von Bauanträgen die Ämter und Behörden der Region Schönefeld erreichen werden. Dem Hinweis eines Teilnehmers folgend wird der Unternehmerverband Brandenburg-Berlin e.V. Kontakt zur Landespolitik aufnehmen, um die Frage zu klären, ob die Gemeinden dem gewachsen sein werden und Maßnahmen in Planung sind, um eine schnellstmögliche Bearbeitung der dann auflaufenden zahlreichen Bauanträge zu gewährleisten, um die Entwicklung der Region schnell voranzubringen. „BER aktuell“ wird weiter über die Entwicklung berichten. MVZ Ludwigsfelde Edles Metall für Ludwigsfelde Ludwigsfelder Jubiläumsmünzen können ab sofort vorbestellt werden Am 18. Juli 2015 feiert Ludwigsfelde seinen 50. Stadtgeburtstag. Aus diesem Anlass gestaltete die Stadt eine Jubiläumsmünze und ließ diese von der Firma Simm GmbH prägen. Entstanden ist ein 30 Millimeter messendes Schmuckstück in verschiedenen Legierungen. Die Vorderseite der Jubiläumsmünze zeigt das Ludwigsfelder Rathaus, umgeben von dem Schriftzug „Ludwigsfelde 1965-2015“. Auf der Rückseite ist das Logo der Feierlichkeiten anlässlich 50 Jahre Stadtrecht für Ludwigsfelde zu sehen. Die Silbermünze mit der Prägenummer 1 wird anlässlich der Feierlichkeiten zum Stadtgeburtstag am 18. Juli 2015 als historisches Erinnerungsstück an die Stadt übergeben. Im Anschluss kann jeder Besucher sein eigenes Jubiläumsstück erwerben. Dazu wird eigens ein drei Meter hoher und rund 500 Kilo schwerer Fallhammer auf den Museumsvorplatz gestellt. Mit dessen Hilfe werden die Münzen in mittelalterlicher Technik geprägt und bereits beim Arbeitsvorgang zum echten Hingucker: Mit einem lauten Knall entsteht ein kleines Kunstwerk. Wer eine limitierte Münze aus Silber (28 €), 333er Gold (295 €) oder 999er Feingold (695 €) erwerben möchte, kann diese Quelle: Manfred Tadra in der Rathaus-Information vorbestellen. Dort liegen ab sofort Listen aus, in denen sich Interessierte eintragen können. Die unlimitierten Ausführungen in Kaiserzinn, Messing, Kupfer und Bi-Metall können für 4 € ohne Vorbestellung direkt beim Münzpräger auf dem Museumsvorplatz erworben werden. Gesundheit BKK VBU-ServiceCenter Schönefeld informiert Gesundheitstag mit der BKK VBU bei „sano vitalis“ Am 15. Juli 2015 lädt Sie das ServiceCenter Schönefeld zu einem Gesundheitstag bei sano vitalis in Berlin- Grünau, Am Falkenberg 117, ein. Zusammen mit unseren Gesundheitspartnern aus der Region beraten wir Sie zwischen 11 und 18 Uhr über aktuelle Angebote und Gesundheitskurse. Sie können auch an kostenlosen Gesundheitstests, wie beispielsweise Venendruck-, Blutdruck-, Hautfeuchteund Körperfettmessung (inklusive Bestimmung des Body-Maß-Index) teilnehmen. Eine Apotheke informiert über Arzneimittel der Homöopathie, Anthroposophischen Medizin und Phytotherapie (Pflanzenheilkunde). → Info Weitere Informationen erhalten Sie direkt bei der BKK VBU in der Mittelstraße 7, 12529 Schönefeld oder unter der Rufnummer 0 30 / 726 12 - 2165.

→13 | BER aktuell → Aktuelles aus der Region Juni 2015 Aus- und Weiterbildung Ready for Check-in! Flughäfen: aufregende Tore zur Welt Wohin soll es gehen nach dem MSA oder dem Abitur? Diese Frage müssen sich in den kommenden Wochen viele junge Menschen stellen. Die BFT Berufsschule für Tourismus gGmbH (BFT) und deren Partnerschule die SFT Schule für Tourismus Berlin GmbH (Weiterbildung und Umschulung im Luftverkehr und Tourismus) lädt am Sonntag, den 30. Mai von 11.00 bis 17.00 Uhr zu einem Tag der offenen Tür an den Wittenbergplatz ein. Die BFT findet man in der Kleiststraße 23 – 26 in 10787 Berlin. Interessierte und ihre Eltern können sich über verschiedene Berufsausbildungen im Luftverkehr und Tourismus informieren. Menschen, die sich neu orientieren wollen, können sich über die Möglichkeiten einer Umschulung oder Fortbildung im Luftverkehr informieren. Die SFT bietet u. a. Vorbereitungskurse an, um die externe IHK-Prüfung des Servicekaufmannes / der Servicekauffrau im Luftverkehr zu absolvieren. Am 10. August 2015 startet die Ausbildung Servicekaufmann/frau im Luftverkehr (Skil). Servicekaufleute im Luftverkehr können in allen Servicebereichen einer Fluggesellschaft oder bei einer Abfertigungsgesellschaft im kaufmännischen Bereich einer Fluggesellschaft arbeiten. Die BFT versteht es theoretischen Unterricht punktgenau mit den praktischen Anforderungen der Unternehmen der Luftfahrtindustrie zu verbinden. Und natürlich stehen immer auch wieder Ausflüge auf dem Stundenplan. Im April besichtigte die Skil 7 den Flughafen Tempelhof. Das Fazit über diese Exkursion fiel sehr positiv aus, sie war einfach spannend. Tugba, Sandra und Anh berichten: „Die Führung am Flughafen Tempelhof ist eine Zeitreise in die Vergangenheit. Damit die Erinnerung immer wachgehalten wird, ist es ebenso wichtig, die Erhaltung des Flughafens durch eine Teilnahme an der Führung zu unterstützen. Das Flughafenareal bietet viele Details zur Geschichte und lieferte uns imposante Bilder. Die vielen Anekdoten regten uns zum Nachdenken an. Wenn selbst Sir Norman Foster als Stararchitekt sagt, dass Tempelhof die Mutter aller Flughäfen ist, dann sollte sich der Besuch lohnen.“ Quelle: Berufsschule für Tourismus WOHIN SOLL‘S GEHEN? BERUFSAUSBILDUNG LUFTVERKEHR/TOURISMUS WEITERKOMMEN, ABER WIE? WEITERBILDUNG LUFTVERKEHR/TOURISMUS TAG DER OFFENEN TÜR AM 30.05.2015 VON 11 - 17 UHR BFT BERUFSSCHULE FÜR TOURISMUS gGMBH KLEISTSTR. 23 - 26 | 10787 BERLIN TEL.: +49 30 236 290 24 WWW.BERUFSSCHULE-TOURISMUS.DE SFT SCHULE FÜR TOURISMUS BERLIN GMBH KLEISTSTR. 23 - 26 | 10787 BERLIN TEL.: +49 30 214 733 66 WWW.SCHULE-TOURISMUS.DE Auch Sie wollen in der BER aktuell werben? Infos unter: j.kobs@elro-verlag.de | Tel. 0175 167 43 38

Unsere Publikationen

Berlin Flughafen Brandenburg Juni Flughafens Wicker Airlines Flughafengesellschaft Landebahn Region

News