Die Flughafengesellschaft FBB betreibt den Flughafen Berlin Brandenburg Willy Brandt (BER) mit seinen drei Terminals. Berlin ist der drittgrößte Flughafenstandort in Deutschland; gemessen an den ankommenden und abfliegenden Passagieren (ohne Umsteiger) sogar der größte. Die Flughäfen Schönefeld und Tegel fertigten im Jahr 2019, vor der Coronavirus-Pandemie, rund 35,65 Millionen Passagiere ab. Für das Jahr 2020 rechnet die Flughafengesellschaft mit insgesamt rund neun Millionen Passagieren.

The airport company Flughafen Berlin Brandenburg GmbH (FBB) operates Berlin Brandenburg Willy Brandt Airport (BER) with its three terminals. Berlin is the third biggest airport location in Germany and ranks first in terms of origin and destination traffic (not counting connecting passengers). In 2019, before the coronavirus pandemic, the airports in Schönefeld and Tegel handled around 35.65 million passengers. For 2020, the airport company expects a total of around nine million passengers.

Aufrufe
vor 3 Jahren

BER-aktuell 05/2017

  • Text
  • Sommerflugplan
  • Airline
  • Berlin
  • Wildau
  • Flughafen
  • Region
  • Brandenburg
  • Flughafengesellschaft
  • Berliner
  • Studium
  • Beraktuellmai

→10 |

→10 | BER aktuell → Aktuelles aus der Region Mai 2017 Arbeits- und Ausbildungsmarkt im LDS im März 2017 Die Arbeitslosenquote im Landkreis Dahme- Spreewald beträgt im März 5,1 % und ist damit die niedrigste Quote im Agenturbezirk Cottbus, hier liegt sie bei 8,1 %. Insgesamt waren 4.495 Personen in LDS arbeitslos gemeldet. Zur Vermittlung stehen 1.589 Stellenangebote zur Verfügung. Die Jugendarbeitslosenquote liegt bei 2,3 %. Im Landkreis Dahme-Spreewald haben sich seit dem Beginn des Berichtsjahres 635 Ausbildungsbewerber gemeldet. Das sind 40 gemeldete Bewerber weniger als im März 2016. Demgegenüber sind aktuell 808 betriebliche Berufsausbildungsstellen durch Arbeitgeber gemeldet. Das sind 54 betriebliche Angebote mehr als im Vorjahresmonat. Verschiedene Haustypen bilden das neue Wohnquartier in Schulzendorf Schulzendorf wächst um über 200 Wohnhäuser Verkaufsstart im Sommer 2017 Baustart 2018 Der Projektentwickler Bonava plant den Bau eines neuen Wohnquartiers in Schulzendorf. Auf einem rund 10 Hektar großen Areal zwischen Ernst-Thälmann-Straße und Walter-Rathenau-Straße, vor Ort besser bekannt als „Ritterschlag/Ritterfleck“, sollen bis voraussichtlich 2023 über 200 Wohnhäuser entstehen. „Schulzendorf wird auch in den kommenden Jahren weiterwachsen, denn hier finden Familien alles, was sie suchen: Eine hervorragende Anbindung nach Berlin, Kitas, Schulen, Einkaufmöglichkeiten und Natur direkt vor der Haustür. Wir wollen diesen Familien ein bezahlbares Zuhause schaffen und das Quartier in den kommenden Jahren behutsam Stück für Stück weiterentwickeln. Die Planungen zur Erschließung und genauen Aufteilung der ersten Grundstücke laufen auf Hochtouren“, sagt Bonava-Projektleiterin Nicole Murglat. Fest steht bereits, dass sich das Quartier aus Reihen-, Doppel- und freistehenden Einfamilienhäusern zusammensetzen soll. Die verschiedenen Haustypen werden drei bis fünf Zimmer sowie rund 80 bis 150 Quadratmeter Wohn-/Nutzfläche bieten. Darüber hinaus soll das Quartier vor allem auch durch großzügige Grünflächen geprägt werden. Neben einem zentralen Grünstreifen, der die beiden Teile „Ritterschlag“ und „Ritterfleck“ voneinander trennen wird, sollen im Umfeld des Viertels zudem zwei neue Spielplätze entstehen. „Wir schaffen hier nicht nur Wohnraum, sondern auch Orte für nachbarschaftliche Begegnungen. Unser Quartier soll ein Umfeld bieten, in dem sich alle Bewohner sofort wohlfühlen“, beschreibt Murglat das Konzept des deutsch-schwedischen Immobilienentwicklers. Im Sommer sollen die ersten Häuser in den Verkauf gehen. Der Spatenstich wird dann voraussichtlich im Frühjahr 2018 folgen. Bis dahin bleibt die Fläche auch weiterhin eine große, öffentlich zugängliche Wiese. Quelle: Bonava Jetzt anmelden: Ausbildungsmesse des LDS am 16. September 2017 Am 16. September 2017 ist es wieder soweit! Die Ausbildungsmesse des LDS „Zukunft Ausbildung! Find raus, was passt.“ geht in die 8. Runde. Die Vorbereitungen bei der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Dahme-Spreewald mbH, die die Messe für den Landkreis organisiert, laufen auf Hochtouren. Mehr als 50 Unternehmen haben sich bereits angemeldet. Sie geben auch in diesem Jahr wieder Schülern und Eltern die Gelegenheit, Ausbildungsberufe und Berufswege in der Region kennenzulernen, mit den Ausbildern ins Gespräch zu kommen und Betriebspraktika zu vereinbaren. Sichern Sie sich jetzt Ihre Ausstellungsfläche auf unserer Veranstaltung! Wann: 16.09.2017, 10.00–14.00 Uhr Wo: Turnhalle am Oberstufenzentrum, Brückenstraße 40, 15711 Königs Wusterhausen Die Ausbildungsmesse begeistert jedes Jahr mehr als 1.500 Besucher und unterstützt Schülerinnen und Schüler sowie deren Eltern auf der Suche nach einer beruflichen Einstiegsperspektive. Wir bieten Ihnen dafür das gewohnt starke Veranstaltungsformat: • Komplette Organisation und Betreuung • Ausrüstung und Standfläche nach Bedarf • Branchenbezogene Präsentation Ihres Unternehmens • Persönliche Einladung von Schülern der 6. bis 13. Klassen aller Oberschulen & Gymnasien des LDS • Intensive Plakatwerbung und Öffentlichkeitsarbeit • Rahmenprogramm mit „Radio vor Ort“ u. v. a. mehr Präsentieren Sie Ihr Unternehmen und kommen Sie mit Ihren zukünftigen Nachwuchskräften ins Gespräch! Die Teilnahmegebühr für die Aussteller beträgt min. 190,00 EUR netto zzgl. 19 % MwSt. Das Anmeldeformular finden Sie unter www.zukunft-ausbildung-lds.de. WERDEN SIE NATURHEILKUNDE Wenn eine Krankenkasse für die ganze Familie alternative Heilmeen ie Osteopa e, Homöopa e und An oposops een anbietet, dann ist es: →→Interessenten für die Häuser in Schulzendorf können sich schon jetzt unverbindlich vormerken lassen. Ein kostenfreies Infotelefon ist täglich von 09.00 bis 19.00 Uhr unter der Nummer (0800) 6708080 erreichbar. Wir sind für Sie da 7 x in Berlin und Brandenburg Schönefeld Mittelstraße 7 Erkner Friedrichstraße 13 0800 165 66 16 inf@bkk-vbu.e

→11 | BER aktuell → Aktuelles aus der Region Mai 2017 Haus- und Immobilienverwaltung Holger Schmidt Wir suchen Grundstücke und Häuser für Flughafenmitarbeiter Fontaneallee 79 • 15732 Eichwalde Telefon: Immobilien: 0177/312 14 17 Verwaltung: 030/675 31 06 www.holger-schmidt-immobilien.de Dr. Wolfgang Krüger, Geschäftsführer der IHK Cottbus, Vizelandrat Chris Halecker und Tillmann Stenger, Vorsitzender des Vorstandes der ILB (1. Reihe von links) sorgten gemeinsam mit zehn Referenten/innen für einen kurzweiligen und informativen Abend. Neue Veranstaltungsform „Referenten-Speeddating“ beim Forum Mittelstand „In der Kürze liegt die Würze – Unternehmenstrends 2017“ – unter dieser Thematik fand das „Forum Mittelstand“ am 30. März mit rund 100 Gästen im Zentrum für Luftund Raumfahrt in Wildau statt. Es war eine besondere Veranstaltung in dieser Reihe. Das Besondere bestand darin, dass Referenten aus den unterschiedlichsten Themenbereichen kurze Referate hielten, die jeweils nicht länger als 5 Minuten dauern durften, ein „Referenten-Speeddating“ sozusagen. Moderiert wurde der Abend von Thorsten Golm, Geschäftsstellenleiter Schönefeld der IHK Cottbus, und Tilo Hönisch, Kundenberater Kommunikation der ILB. Nach der Begrüßung durch den stellvertretenden Landrat des Landkreises Dahme- Spreewald, Chris Halecker, und dem Begrüßungstalk mit Tillmann Stenger, Vorsitzender des Vorstandes der ILB, und Dr. Wolfgang Krüger, Geschäftsführer der IHK Cottbus, begannen die zehn Kurzreferate. Den Anfang machte Tilo Hönisch von der ILB, der über aktuelle Förderprogramme und Finanzierungen informierte. Dem folgte Marion Schirmer von der WFG LDS die darüber berichtete, wie die Wirtschaftsförderungsgesellschaft Existenzgründer und Jungunternehmer fördert. Steuerberater Detlef Lehmann gab einen kurzen Überblick über aktuelle Trends im Steuerrecht. Denny Speckhan vom LKA Brandenburg widmete sich einem Thema, das immer mehr an Bedeutung gewinnt: Die aktuellen Entwicklungen im Bereich der Cybercrime. Dem schloss sich Torsten Vossel von der CCVOSSEL GmbH mit dem Thema Informationssicherheit an. Trends im Marketing beleuchtete Jana Fromke vom Marketing-Club Potsdam e. V. Die Digitalisierung im Handwerk ist nicht mehr aufzuhalten – darüber referierte Dr. Heiko Vesper von der HWK Cottbus. Dr. Lina Böcker von der Kanzlei JBB gab einen kurzen Einblick in die aktuellen Entwicklungen zum Thema Datenschutz. Sind Flüchtlinge ein Gewinn für mein Unternehmen? Diesem sehr aktuellen Thema widmete sich Gabrielle Lachmann von der Agentur für Arbeit. Und zum wichtigen Thema der Unternehmensnachfolge informierte abschließend Thorsten Golm von der IHK Cottbus. Dieser Abend war kurzweilig mit einer Fülle von Informationen. Die ca. 100 Teilnehmer hatten anschließend die Möglichkeit, mit den einzelnen Referenten näher ins Gespräch zu kommen. Quelle: M. Tadra © Albert-Schweitzer-Kinderdörfer Dagmar Kurth Grundstücksverwaltung und Immobilien Suchen dringend Häuser und Grundstücke für unsere Kunden Tel. 030 678 19 050 www.dagmar-kurth.de Am Graben 38, 15732 Eichwalde Bundesverband SAM ist der kompetente und sichere Partner für Luftfahrtdienstleistungen und ein nach EASA Part-145 zugelassener Instandhaltungsbetrieb. Im Raum Berlin und für weitere Städte bundesweit suchen wir: • Fluggerätmechaniker (m/w) aller Fachrichtungen Gemeinsam stark – Sie und wir Wir sind für Kinder da Helfen Sie uns notleidenden Kindern in unseren Kinderdorffamilien Hoffnung zu schenken! IBAN: DE80 1002 0500 0003 3910 01 Fon +49 30 206491-17 www.albert-schweitzer-verband.de • Fluggerätelektroniker / Elektroniker für luftfahrttechnische Systeme (m/w) • Certifying Staff CAT A und B1 (m/w) gem. EASA Part-66 Für alle, die hoch hinaus wollen. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung! Werben in der BER aktuell? Infos unter: j.kobs@elro-verlag.de / Tel. 0175 167 43 38 Stegmann Aircraft Maintenance GmbH Daniela Gräber Mittelstraße 9, 12529 Schönefeld Tel.: 030 28305630 Email: bewerbung-berlin@sam-aviation.aero www.sam-aviation.aero Gebäude Y020 / Raum 207 Ein Unternehmen der AviationPower Group Flughafen Schönefeld

Unsere Publikationen

Sommerflugplan Airline Berlin Wildau Flughafen Region Brandenburg Flughafengesellschaft Berliner Studium Beraktuellmai

News