Die Flughafengesellschaft FBB betreibt den Flughafen Berlin Brandenburg Willy Brandt (BER) mit seinen drei Terminals. Berlin ist der drittgrößte Flughafenstandort in Deutschland; gemessen an den ankommenden und abfliegenden Passagieren (ohne Umsteiger) sogar der größte. Die Flughäfen Schönefeld und Tegel fertigten im Jahr 2019, vor der Coronavirus-Pandemie, rund 35,65 Millionen Passagiere ab. Für das Jahr 2020 rechnet die Flughafengesellschaft mit insgesamt rund neun Millionen Passagieren.

The airport company Flughafen Berlin Brandenburg GmbH (FBB) operates Berlin Brandenburg Willy Brandt Airport (BER) with its three terminals. Berlin is the third biggest airport location in Germany and ranks first in terms of origin and destination traffic (not counting connecting passengers). In 2019, before the coronavirus pandemic, the airports in Schönefeld and Tegel handled around 35.65 million passengers. For 2020, the airport company expects a total of around nine million passengers.

Aufrufe
vor 6 Jahren

BER aktuell 05/2014

  • Text
  • Berlin
  • Flughafen
  • Brandenburg
  • Unternehmen
  • Verkehrswertermittlung
  • Luftfahrt
  • Schoenefeld
  • Schallschutz
Die Zeitung für die Nachbarn des Flughafens Berlin Brandenburg.

→ 6 |

→ 6 | BER aktuell → Nachbar Flughafen Mai 2014 Hotelgeschichten Partner aus der Region, Teil 2 Trommeln auf Cajons aus Peru Die Grundschule Schulzendorf HERR FRITZ, BILDEN SIE EIGENTLICH AUCH AUS? Ja, wir bilden in den Bereichen Küche, Hotel- und Restaurantfach aus. UND WAS LERNEN DIE AUSZUBILDENDEN BEI IHNEN? Die Ausbildung richtet sich nach den Richtlinien der IHK und als besonderes Projekt planen die Azubis jedes Jahr ein Mitarbeiterevent. Hier können Sie zeigen was Sie bereits gelernt haben. WAS DÜRFEN SIE DIESES JAHR ORGANISIEREN? Unser Sommerfest. Dafür muss Essen, Getränke, Musik etc. organisiert werden. Mehr wird nicht verraten, denn das wird eine Überraschung für unsere Mitarbeiter. Nur so viel, es hat etwas mit dem BER zu tun. Die Azubis sind gespannt wie das bei den Mitarbeitern ankommen wird. DAS KLINGT INTERESSANT. WIE VIELE AUSBILDUNGSPLÄTZE BIETEN SIE AN? Was schätzen Sie? a) 6 Auszubildende b) 7 Auszubildende c) 8 Auszubildende Zu gewinnen gibt es Frühstücksgutschein für 2 Personen im InterCity- Hotel Berlin Brandenburg Airport. Senden Sie ihre Antwort unter dem Stichwort „InterCityHotel“ an: meetings@berlin-airport.intercityhotel.de. Einsendeschluss ist der: 16.05.2014 Gewinner des letzten Rätsels für ein 3-Gang Überraschungsmenü inklusive korrespondierender Weine: Marion T.-B. aus Berlin (richtige Antwort: Antwort b) das neue „C“ in der Leuchtwerbung ist 100cm groß) WIR HABEN NOCH AUSBILDUNGSPLÄTZE AUSBILDUNGSBEGINN: 1. AUGUST 2014 Am Seegraben 2 ▶ 12529 Schönefeld Tel.: 030 75 65 75 10 ▶ Fax: 030 7 56 57 51-356 berlin-brandenburg-airport@intercityhotel.de www.berlin-airport.intercityhotel.com Kinder der Grundschule Schulzendorf mit den selbst bemalten Cajons In der heutigen Ausgabe der BER Aktuell steht die langjährige Zusammenarbeit mit der Grundschule Schulzendorf im Mittelpunkt. Bereits seit 2009 unterstützt die Flughafen Berlin Brandenburg GmbH die musikbetonte Schule. In Kooperation mit dem Förderverein Musikklasse e. V. werden mit den bereitgestellten Mitteln so zumeist musikalische Projekte realisiert. So konnten dadurch u. a. Geigen und Pultlampen für Notenständer Während des Frühlingskonzertes signierte Attila Weidemann eines der Cajons, das im Anschluss versteigert wurde. gekauft werden, aber auch ein Weihnachtskonzert für Eltern, Lehrer und Schüler wurde damit auf die Beine gestellt. Für das Jahr 2014 hatte Musiklehrerin Frau Grünes eine besondere Idee. Für das anstehende Frühlingskonzert wollte sie peruanische Klänge nach Schulzendorf holen. Erzeugt werden die trommelähnlichen Töne über sogenannte Cajons, deren Schlagflächen aus Holzplatten bestehen. 55 Bausätze erreichten die Schule und warteten darauf, von den Schülern zu einer fertigen Cajon zusammengebaut zu werden. Dabei bewiesen alle Teamwork. Zunächst wurden die Einzelteile im WAT-Unterricht der 5. Klasse zusammengebaut. Lehrerin Irmgard Lefass leitete die kleinen Baumeister an. Dabei halfen nicht nur der Hausmeister und Lehrer, sondern auch Eltern und Bekannte unterstützen die Schüler bei ihrem Vorhaben. Eine fertig zusammengesetzte Kiste wurde dann weiter in die künstlerischen Hände der 6. Klasse gelegt. Die Schüler verzierten die Instrumente hier mit selbstgestalteten Mustern und verewigten auch den Flughafen Berlin Brandenburg in Form des BER Logos auf den südamerikanischen Trommeln. Lehrerin Annett Repmann hat ihren Schützlingen dafür eine besondere Art der Übertragung von Papier auf Holz beigebracht, wodurch einzigartige Unikate entstanden sind. Waren diese beiden Schritte erledigt, ging es weiter in den Musikunterricht von Frau Grünes, die fleißig mit den Schülern an dem Auftritt für das Frühlingskonzert arbeitete. Die Flughafen Berlin Brandenburg GmbH bedankt sich für die tolle Bemalung und hofft die Lehrer, Eltern und Schüler auch in Zukunft bei so tollen Projekten unterstützen zu dürfen. Foto: Archiv Flughafen Berlin Brandenburg GmbH Foto: Manfred Tadra

→7 | BER aktuell → Nachbar Flughafen Mai 2014 Umwelt Mobile Fluglärmmessung Im Einsatz zur ILA und in Tegel Die Flughafengesellschaft sieht im Mai Lärmmessungen an verschiedenen Standorten im Umfeld der Internationalen Luftfahrtausstellung (ILA) rund um Schönefeld vor. Zusätzlich werden zur ILA alle im Bereich der zukünftigen Südbahn geplanten Messstellen vorübergehend in Betrieb genommen. Messungen zur ILA finden im Zeitraum vom 15. bis 25. Mai 2014 statt. Im Juni werden die Messmobile in der Umgebung des Flughafens Tegel aufgestellt. (Mehr zur ILA auf den S. 10 & 11) Umwelt Mein Arbeitsplatz am Flughafen Thomas Quelle: Friederike Herold / Flughafen Berlin Brandenburg GmbH Krause Diesmal: Thomas Krause, Mitarbeiter Deutscher Wetterdienst (DWD) Thomas Krause arbeitet als Mitarbeiter bei dem Deutschen Wetterdienst und ist in der Flugwetterwarte am Flughafen Schönefeld im Einsatz. Nur einer von vielen spannenden Arbeitsplätzen, an denen sich Flughafenluft schnuppern lässt. Mein Arbeitsalltag: Während meinem 24-Stunden-Dienst gebe ich zweimal stündli ch meine Wetterbeobachtungen und die Ergebni sse der meteorologi schen Messstellen an z. B. die Airlines, die Deutsche Flugsi cherung (DFS) und die Vorfeldaufsi cht weiter. Besonders bei schlechten Wetterbedingungen dienen diese zur Gewährlei stung der Flugsicherheit.“ Neues Grün fürs Flughafenumfeld: Die jungen Ulmen sind schon stattliche drei bis vier Meter hoch und haben einen Stammumfang von 14 bis 16 cm. Rechtzeitig vor dem Austreiben wurden sie im März in der Nähe der Ortschaft Telz gepflanzt. Die Aktion gehört zu Ausgleichsmaßnahmen für den Bau des Flughafens Berlin Brandenburg: Für jeden Baum, der für den neuen Flughafen weichen musste, werden im Umfeld neue Bäume gesetzt. Airport Run Insgesamt 3856 Läuferinnen und Läufer sind beim Airport Night Run am 12. April 2014 an den Start gegangen. Bei schönem Wetter haben sie den Lauf über das Gelände des Flughafens Berlin Brandenburg erfolgreich absolviert. Die Strecke führte in den Abendstunden über die beleuchtete südliche Start- und Landebahn, vorbei am Tower der Deutschen Flugsicherung, dem Terminal sowie dem Südpier des BER. Foto: Günter Wicker Foto: Günter Wicker Mein Weg in den Beruf: „Schon in der Schule interessierte i ch mi ch für das Wetter und die Natur. So wurde Wetterkunde erst zum Hobby und später zum Berufswunsch. Mein Interesse an Technik kombiniert mit meinem Wunschberuf hat mir die Arbeit auf dem Flughafen ermögli cht, wo i ch glei ch nach der Ausbildung meine berufli che Laufbahn vor nunmehr 40 Jahren startete. Die praxi sbezogene Arbeit begei stert mi ch auch heute noch immer wieder.“ Tätigkeit: Unter anderem: Durchführung der Datenerfassung für Mess- und Beobachtungsdaten sowie Sensor- und Automatenwerten einschließlich Qualitätsüberwachung der meteorologischen Sensorik; bedarfsweise Einleitung von Havarieverfahren bei technischen Störungen; bedarfsweise direkte Versorgung der sicherheitsrelevanten Bereiche des Flughafens mit meteorologischen Informationen; Teilnahme an dem Rufbereitschaftsdienst Voraussetzungen: Unter anderem: Erfolgreich abgeschlossener wetterdienstinterner Facharbeiterabschluss zur Wetterdienstfachkraft oder Laufbahnausbildung, sichere Englischkenntnisse in Wort und Schrift, Bereitschaft zum Einsatz im 24-Stunden-Wechselschichtdienst und zur Arbeit an anderen deutschen Flughäfen → Wer sich für einen Job bei dem DWD interessiert, findet aktuellen Stellenausschreibungen des DWD unter www. dwd.de und der Flughäfen Schönefeld, Tegel und am BER unter www.berlin-airport.de > Unternehmen > Jobs & Karriere.

Unsere Publikationen

Berlin Flughafen Brandenburg Unternehmen Verkehrswertermittlung Luftfahrt Schoenefeld Schallschutz

News