Die Flughafengesellschaft FBB betreibt den Flughafen Berlin Brandenburg Willy Brandt (BER) mit seinen drei Terminals. Berlin ist der drittgrößte Flughafenstandort in Deutschland; gemessen an den ankommenden und abfliegenden Passagieren (ohne Umsteiger) sogar der größte. Die Flughäfen Schönefeld und Tegel fertigten im Jahr 2019, vor der Coronavirus-Pandemie, rund 35,65 Millionen Passagiere ab. Für das Jahr 2020 rechnet die Flughafengesellschaft mit insgesamt rund neun Millionen Passagieren.

The airport company Flughafen Berlin Brandenburg GmbH (FBB) operates Berlin Brandenburg Willy Brandt Airport (BER) with its three terminals. Berlin is the third biggest airport location in Germany and ranks first in terms of origin and destination traffic (not counting connecting passengers). In 2019, before the coronavirus pandemic, the airports in Schönefeld and Tegel handled around 35.65 million passengers. For 2020, the airport company expects a total of around nine million passengers.

Aufrufe
vor 6 Jahren

BER aktuell 05/2014

  • Text
  • Berlin
  • Flughafen
  • Brandenburg
  • Unternehmen
  • Verkehrswertermittlung
  • Luftfahrt
  • Schoenefeld
  • Schallschutz
Die Zeitung für die Nachbarn des Flughafens Berlin Brandenburg.

→16 |

→16 | BER aktuell → Freizeit Mai 2014 Geschichte Stolz auf das Erreichte Der Rosinenbomber wird wieder fliegen Auf der 10. Mitgliederversammlung des Förderverein Rosinenbomber e.V. am 09. April 2014 wurde Bilanz gezogen und die weiteren Schritte für die Rettung des Rosinenbomber festgelegt. Alle sind sich einig „der Rosinenbomber gehört in die Luft über Berlin“ so der Kapitän Frank Helwig in seinen Ausführungen zur weiteren Strategie zum Aufbau des Rosinenbombers. 2013 war das erfolgreichste Jahr des Vereins. Dank allen Spendern und dem großen Einsatz aller Mitglieder des Vereins konnte eine zweite Maschine aus England Foto: Jörg Kobs geholt werden. Ein besonderer Dank gilt vor allem den Berliner Flughäfen, der Firma Trainico aus Wildau und der Firma „Autoteile 24“. Jetzt braucht es weiter die Hilfe von Förderern, um das Projekt zu vollenden und beide Maschinen zu „verheiraten“, um dann den neuen, alten Rosinenbomber wieder an den Himmel von Berlin zu bringen. Auf der ILA 2014 wird man diesmal einen kompletten Rosinenbomber bestaunen können und vor Ort erfahren, wie man zur Rettung beitragen kann. —— Jörg Kobs

→17 | BER aktuell → Freizeit Mai 2014 Ostrock-Legenden in der Region unterwegs „Die fernen Inseln des Glücks“ BurgSalon mit Dirk Zöllner Foto: Manfred Tadra Am Freitag, den 6. Mai um 19.30 Uhr liest der Musiker, Komponist und Autor Dirk Zöllner aus seinem Buch „Die fernen Inseln des Glücks“ im großen Saal der Burg Storkow. Entwaffnend ehrlich, charmant und erfrischend erzählt der sympathische Berliner über sein Rockerleben vor und nach der Wende. Der erste Kuss – die erste Gitarre – der erste Gig! 1987 wurden »Die Zöllner« gegründet, feierten 2012 ihr 25jähriges Bühnenjubiläum und beschenkten sich und ihren Namensgeber - zum persönlichen 50jährigen Bestehen - mit dem Bandalbum „UFERLOS“. Seine Biografie „Die fernen Inseln des Glücks“, erschienen beim Verlag Neues Leben, ist ein Stück Rock´n´Rollgeschichte: bunt, wild und echt! Dirk Zöllner bestreitet den Abend als musikalische Lesung mit seinem langjährigen Compagnon und Pianisten André Gensicke. Tickets sind für 16 € (zzgl. VVK-Gebühr) im Vorverkauf bei www.tixoo.com oder an der Abendkasse für 18 € zu bekommen. Informationen sind in der Tourist-Information unter 033678-73108 erhältlich. 50 Jahre STERN-COMBO MEISSEN Die deutsche Artrock-Legende auf der Burg Storkow Am Freitag, den 16. Mai rockt die Band STERN- COMBO MEISSEN auf der Burg Storkow. Jeder Freund handgemachter Art-Rock-Musik höchster Güte kann sich darauf freuen und sollte nicht versäumen, dieses Konzert, bei dem auch neue Stücke zu hören sein werden, dieser faszinierenden Musiklegende zu besuchen. Seit 1964 ist die im sächsischen Meißen gegründete Band mit ihrer Musik erfolgreich unterwegs und begeistert nach wie vor das Publikum. Gründer, Bandchef, Sänger und Schlagzeuger Martin Schreier gelang es trotz Höhen und Tiefen mit Manager Detlef Seidel, den Stil und den Inhalt der STERN-COMBO MEISSEN maßgeblich zu prägen und sie über den Zeitraum von nunmehr 50 Jahren zu erhalten. Viele Songs, wie beispielsweise „Der Kampf um den Südpol“, „Die Sage“ oder „Also was soll aus mir werden“ trug Martin Schreier zum umfangreichen Repertoire der Band bei. Für einen kernigen Rhythmus sorgen Frank Schirmer am Schlagzeug sowie Axel Schäfer am Bass, deren hervorragendes Zusammenspiel ein professionelles und stilprägendes Fundament garantiert. Beide spielten bereits von 1986 bis 1989 bei STERN MEISSEN und stiegen im Jahr 2008 erneut in die Band ein. Die STERN-COMBO MEISSEN veröffentlichte bisher elf Alben und ist aus der deutschen Musikszene nicht wegzudenken. Die STERN-COMBO MEISSEN live auf Jubiläumstour - ein unvergessliches Konzerterlebnis! Je nach Wetterlage findet das Konzert im Saal der Burg oder draußen auf der Freilichtbühne statt. Tickets sind für 23 € im Vorverkauf bei www.tixoo.com oder an der Abendkasse für 25 € zu bekommen. Informationen sind in der Tourist-Information unter 033678-73108 erhältlich. Foto: Stern Combo (Promo) Benefizkonzert für Reinhard Fißler 8. Mai, 18 Uhr Hotel & Restaurant Neu Helgoland Reinhard Fißler wurde 1972 von Martin Schreier zur Stern-Combo Meißen, einer der erfolgreichsten Ost Rock Bands, geholt. Er verwirklichte Soloprojekte und arbeitete mit vielen Musikern zusammen. Im Jahr 2000 erkrankte er an ALS. Trotzdem machte er weiter Musik, bis 2005 die Krankheit so weit fortgeschritten war, dass keine Konzerte mehr möglich waren. Sein vorletztes Konzert fand am 17. April 2005 im Hotel & Restaurant „Neu Helgoland“ in Müggelheim statt. Genau an dieser Stelle wird es nun am 8. Mai 2014 um 18 Uhr (Einlass ab 17 Uhr) ein Benefizkonzert für Reinhard Fißler geben. Anfang des Jahres wurde er 65 Jahre alt. Ein guter Grund, alte Freunde und Weggefährten wiederzutreffen. Mit dabei sein werden an diesem Abend Dirk Michaelis, Dirk Zöllner, Ferry Grott (Modern Soul), Delle Kriese (Renft), Christiane Ufholz & Eberhard Klunker, Hans die Geige, Timmi & Band, Axel Stammberger, Unbekannt verzogen, Thomas Putensen, Simone Kotowski, Tina Rogers und viele andere. Karten für diese Veranstaltung gibt es zu einem Preis von 15 € im Hotel & Restaurant „Neu Helgoland“ in Müggelheim. Telefon: 030/6598247. → Weitere Infos unter: www.neu-helgoland.de

Unsere Publikationen

Berlin Flughafen Brandenburg Unternehmen Verkehrswertermittlung Luftfahrt Schoenefeld Schallschutz

News