Die FBB betreibt den Flughafen Schönefeld und über ihre Tochtergesellschaft BFG den Flughafen Tegel. Im Jahr 2017 wurden an den Flughäfen rund 33,3 Millionen Passagiere befördert. Damit ist Berlin der drittgrößte Flughafenstandort in Deutschland. Um die nötigen Kapazitäten für die Zukunft zu schaffen, entsteht derzeit der neue Flughafen Berlin Brandenburg Willy Brandt am Standort Schönefeld.
Aufrufe
vor 7 Monaten

BER aktuell 04/2018

  • Text
  • Berlin
  • April
  • Flughafen
  • Flughafenregion
  • Region
  • Gemeinde
  • Brandenburg
  • Entwicklung
  • Haus
  • Unternehmen
Die Zeitung für die Nachbarn des Flughafens Berlin Brandenburg.

→ 8 |

→ 8 | BER aktuell → Im F Schallschutzprogramm BER Auftakt in die Bausaison – Zu Bes Ihr Weg zum schallgeschützten Haus Mit dem Schallschutzprogramm BER sollen auf einer Fläche von rund 155 km 2 im Umland des Flughafens Berlin Brandenburg tausende Anwohner vor dem zu erwartenden Fluglärm geschützt werden. Eine Anwohnerin ist Gisela Globisch aus Blankenfelde-Mahlow. Oliver Kossler vom Schallschutzteam der FBB hat bei einem Vor-Ort-Termin für BER aktuell nachgefragt. BER aktuell: Welche Maßnahmen wurden an Ihrem Haus umgesetzt? G. Globisch: Eine ganze Menge. Im Wohnzimmer mit der offenen Küche wurden drei Fenster und die Terrassentür ausgetauscht. In meinem Gästezimmer im Dachgeschoss ist das riesengroße Giebelfenster jetzt neu. Dort kamen auch noch allerhand Trockenbauarbeiten hinzu: Die Verkleidung der Decke wurde abgenommen und die dahinter verbaute alte Dämmung gegen neue Schalldämmung getauscht. Damit alles gut hält, wurden sogar die relativ dünnen Balken unter dem Dach verstärkt. Die Verkleidung der Decke kam dann wieder drauf und alles wurde gemalert und tapeziert. Am Ende haben die Monteure sogar das gesamte Haus durchgesaugt. Wie lange haben die Bauarbeiten insgesamt gedauert? Die Bauarbeiter waren insgesamt drei Wochen bei mir im Haus. Ich habe mich dann tagsüber, wenn die Monteure gearbeitet haben, meist in meinem Schlafzimmer aufgehalten, weil es im November beim Tausch der Fenster schon recht kalt im Haus wurde. Zwischendurch habe ich für die Monteure aber auch immer wieder mal einen Kaffee gekocht, belegte Brötchen geschmiert und nachgeschaut, wie die Arbeiten vorangehen. Wie hoch waren die Kosten? Haben Sie das Geld ausgelegt? Insgesamt hat alles rund 26.000 Euro gekostet. Ausgelegt habe ich nichts, das Geld wurde direkt vom Flughafen bezahlt. Was empfehlen Sie anderen BER-Anwohnern, die derzeit über eine Umsetzung nachdenken? Also ich habe mir eine Firma gesucht, in die ich Vertrauen habe und diese dann beauftragt. Das würde ich genauso wieder machen. Wie haben Sie die Baufirma gefunden? Im Haus Dialog-Forum habe ich die Schallschutzliste der Auftragsberatungsstelle bekommen. Daraus habe ich mir eine Firma rausgesucht und mich mit dem Chef getroffen. Ich hatte gleich ein gutes Gefühl und habe die Firma beauftragt. „Die meisten meiner Nachbarn wollen die Umsetzung jetzt auch angehen.“ Im Nachhinein betrachtet, hat sich der Aufwand gelohnt? Auf jeden Fall. Auch wenn ich drei Wochen lang gefühlt kaum alleine im Haus war, bin ich sehr zufrieden. Ich höre im Haus keine Flugzeuge mehr und die Arbeit bedeutet eine Wertsteigerung für mein Haus. Mir ist auch aufgefallen, dass es im Dachgeschoss in den vergangenen Wochen mit dem eiskalten Wetter nie richtig kalt wurde. Ich habe das Gefühl, dass durch den Umbau der Decke auch die Wärmedämmung viel besser geworden ist. Jetzt hatte ich sogar schon mehrere Nachbarn zu Gast, die sich das umgebaute Haus angeguckt haben und erstaunt waren, wie gut alles aussieht. Die meisten meiner Nachbarn wollen die Umsetzung jetzt auch angehen. Quelle: Günter Wicker / FBB Quelle: G. Globisch Quelle: G. Globisch Quelle: G. Globisch

okus April 2018 uch in Blankenfelde Mahlow →→Sie haben Fragen zum Schallschutzprogramm? Dann können Sie uns eine E-Mail an schallschutz_kontakt@berlinairport.de schreiben oder uns am Schallschutztelefon unter der 030 6091 73500 anrufen. Das Schallschutztelefon steht Ihnen zu den folgenden Zeiten zur Verfügung: Montag 8.30 bis 17.00 Uhr Dienstag 8.30 bis 17.00 Uhr Mittwoch 8.30 bis 17.00 Uhr Donnerstag 8.30 bis 17.00 Uhr Freitag 8.30 bis 16.00 Uhr Quelle: Günter Wicker / FBB So soll es sein: Im Erdgeschoss wurden die Fenster und die Terrassentür erneuert und nachher sieht alles wieder aus wie vorher. Nur von den Flugzeugen ist nichts mehr zu hören. →→Sie möchten Ihre Entschädigung für die Umsetzung von Schallschutzmaßnahmen nutzen? →→Sie suchen eine Baufirma? Dann nutzen Sie die Schallschutzliste der Auftragsberatungsstelle Brandenburg. Die Liste führt derzeit 55 Baufirmen und ist unter dem folgenden Link verfügbar: www.abst-brandenburg.de Die FBB bietet Ihnen dafür eine kostenfreie Beratung durch ein Ingenieurbüro an. Melden Sie sich dazu einfach beim Schallschutztelefon unter der 030 6091 73500 an oder schreiben Sie eine E-Mail an schallschutz_kontakt@ berlin-airport.de Drei Wochen lang wurden umfangreiche Schallschutzmaßnahmen im Haus von Frau Globisch umgesetzt. Die Kosten in Höhe von rund 26.000 Euro werden komplett von der FBB übernommen. Das 260 kg schwere Giebelfenster wurde mit Hilfe eines Krans eingesetzt. Vor allem im Dachgeschoss waren die Schallschutzmaßnahmen sehr aufwendig. Hier wurde die Verkleidung der kompletten Decke entfernt, alte Dämmung gegen neue Schalldämmung getauscht und die Verkleidung wieder montiert. Auch das riesige Giebelfenster wurde ausgetauscht. Quelle: Günter Wicker / FBB Quelle: Günter Wicker / FBB Quelle: G. Globisch Quelle: Günter Wicker / FBB Quelle: Günter Wicker / FBB

Unsere Publikationen

Annual Report 2017
Geschäftsbericht 2017
Annual report 2016
Geschäftsbericht 2016
Annual Report 2015
Geschäftsbericht 2015
Geschäftsbericht 2014
Geschäftsbericht 2013
Annual Report 2012
Geschäftsbericht 2012
Geschäftsbericht 2011
Geschäftsbericht 2010
Annual Report 2009
Wegweiser Flughafen Tegel
Wegweiser Flughafen Schönefeld
Flugplan Sommer 2015 SXF/TXL Timetable Summer 2015
Flugplan Winter 2014/2015 SXF/TXL - Update
Flugplan Winter 2014/2015 SXF/TXL
Flugplan Sommer 2014 SXF/TXL
Flugplan Sommer 2014 SXF/TXL
Nachbarn 09/2018
Fluglaermbericht 2017
BER aktuell 06/2018
BER aktuell 04/2018
BER aktuell 02/2018
BER aktuell 01/2018
BER aktuell 12/2017
BER aktuell 11/2017
BER aktuell 10/2017
BER aktuell 09/2017
BER aktuell 08/2017
Fluglärmbericht 2016
BER aktuell 07/2017
BER-aktuell 01/2017
BER aktuell 12/2016
BER aktuell 11/2016
BER aktuell 10/2016
BER aktuell 09/2016
BER aktuell 08/2016
BER aktuell 07/2016
Schallschutzfibel
BER aktuell 06/2016
Fluglärmbericht 2015
BER aktuell 03/2016
BER aktuell 01/2016
BER aktuell 12/2015
BER aktuell 11/2015
BER aktuell 10/2015
BER aktuell 09/2015
BER aktuell 08/2015
BER aktuell 07/2015
Fluglärmbericht 2014
BER aktuell 06/2015
BER aktuell 05/2015
BER aktuell 04/2015
BER aktuell 03/2015
BER aktuell 02/2015
BER aktuell 01/2015
BER aktuell 12/2014
BER aktuell 11/2014
BER aktuell 10/2014
BER aktuell 09/2014
BER AKTUELL 08/2014
BER aktuell 07/2014
BER aktuell 06/2014
BER aktuell 01/2014
BER aktuell 05/2014
BER aktuell 04/2014
BER aktuell 03/2014
BER aktuell 02/2014
BER aktuell 12/2013
BER aktuell 11/2013
BER aktuell 10/2013
BER aktuell 09/2013
Umweltbericht 2016
Fluglärmbericht 2016
Umweltbericht 2014
Fluglärmbericht 2014
Fluglärmbericht 2013
Umweltbericht 2012
Fluglärmbericht 2012
Umweltbericht 2011
Gate 66 Frühjahr 2012
Gate 70 Sommer 2013
Gate 67 Herbst 2012
Gate 68 Winter 2012
Gate 69 Frühjahr 2013
Berlin April Flughafen Flughafenregion Region Gemeinde Brandenburg Entwicklung Haus Unternehmen

News