Berlin ist mit rund 35,65 Millionen Passagieren im Jahr 2019 der drittgrößte Flughafenstandort in Deutschland. Aktuell gibt es zwei Flughäfen: den Flughafen Berlin-Schönefeld und den Flughafen Berlin-Tegel. Der gesamte Luftverkehr der deutschen Hauptstadtregion soll am Standort Schönefeld konzentriert werden. Dafür plant und baut die Flughafengesellschaft den Flughafen SXF zum Flughafen Berlin Brandenburg – kurz BER – aus. Das Terminal T1 des BER wird am 31. Oktober 2020 eröffnet.
Aufrufe
vor 5 Jahren

BER aktuell 04/2015

  • Text
  • Flughafen
  • Berlin
  • April
  • Brandenburg
  • Flughafengesellschaft
  • Flughafens
  • Region
  • Tegel
  • Wusterhausen
  • Sanierung
Die Zeitung für die Nachbarn des Flughafens Berlin Brandenburg

→10 |

→10 | BER aktuell → Aktuelles aus der Region April 2015 Schönefeld Richtfest in Großziethen „Wir dürfen mit der Verbesserung unserer Infrastruktur nicht warten, bis der Flughafen eröffnet ist“, so Landrat Stephan Loge beim Richtfest für den Erweiterungsbau der Grundschule „Paul Maar“ in Großziethen am 13. März 2015. Großziethen wachse weiter und so müsse jetzt in die soziale Infrastruktur investiert werden, so der Landrat. So werden jetzt 10 Mio. Euro investiert, um für die Zukunft gut gerüstet zu sein. Und Ortsvorsteher Hans- Georg Springer konnte den Gästen des Festes verkünden, dass dieses Richtfest das insgesamt 7. einer Schule in Großziethen in den letzten ca. 100 Jahren ist. Schönefelds Bürgermeister Dr. Udo Haase dankte vor allem dem bauausführenden Unternehmen, der Anes GmbH Private Arbeitsvermittlung für den Flughafen Berlin Arbeitgeberservice · Personalberatung Dr. Hans-Peter Blisse Markus Eglin Dipl. BW (FH) Tel: 030-25 32 45 08 Fax: 030-25 32 37 25 Spreestr. 3, 12439 Berlin · www.avpberlin.de V.l.n.r: Dorothea Schulz, Direktorin Monika Löschke, Andreas Schuricke, Landrat Stephan Loge, Hans-Georg Springer, Architekt Vilco Scholz, Dr. Udo Haase und dem Architekten Vilco Scholz für ihre Arbeit, die garantiert, dass der Neubau voll im Zeitplan liegt. Nach dem Richtspruch durch den Zimmermann „durften“ dann traditionsgemäß u. a. Vertreter der Gemeinde, Quelle: Manfred Tadra Landrat Loge und Architekt Scholz im Schweiße ihres Angesichts einen Nagel in einen Balken treiben. Schöner leben in Schönefeld! In Schönefeld bauen wir im ersten Verkaufsabschnitt 12 Reihenhäuser in solider, wertbeständiger Massivbauweise. Sie haben die Wahl zwischen zwei verschiedenen Haustypen mit oder ohne Dachterrasse. Die Wohnflächen betragen 130 bzw. 140 m 2 mit jeweils 4 bzw. 5 Zimmern. Familien mit Kindern werden hier genau das Zuhause finden, das sie schon immer suchten. Gemütliche Dachterrassen im Obergeschoss der Reihenhäuser laden abends zum gemütlichen Abendessen ein. Und in der Umgebung hat sich eine moderne Infrastruktur mit neuer Grund- und Gesamtschule und zwei Kitas entwickelt. Die Freizeitanlagen „In den Gehren“ und „Zum Dörferblick“, sowie viele neue Radwege laden zum Erholen ein. PROJEKTADRESSE: Rudower Chaussee · 12529 Schönefeld INFORMATIONEN UND BERATUNG IM INFOBÜRO: Sonntag: 11.00 – 13.00 Uhr und jederzeit nach telefonischer Vereinbarung TELEFON: 0800 – 670 80 80 (kostenfrei) www.nccd.de/schoenefeld

→11 | BER aktuell → Aktuelles aus der Region April 2015 Wildau Kontinuierliche Entwicklung im Flughafenumfeld Wichtige Vorhaben der Stadt Wildau in diesem Jahr Die Stadt Wildau ist Teil des regionalen Wachstumskerns Schönefelder Kreuz. Im vergangenen Jahr waren u. a. der S-Bahnhof oder die Fertigstellung des ersten Bauabschnittes der Bergstraße wichtige Projekte. Darüber, wie es in diesem Jahr weitergeht, sprach „BER aktuell“ mit dem Bürgermeister der Stadt Wildau, Dr. Uwe Malich. Auch das Jahr 2015 wird für Wildau wieder ein sehr intensives Jahr werden. Das bezieht sich vor allem auf die bauliche Entwicklung in der Stadt, z. B. in der Infrastruktur, aber auch die weitere Ansiedlung von Unternehmen. „Ein ganz wichtiges Objekt, das fortgeführt werden soll, ist die weitere Sanierung der Bergstraße. Trotz einiger Hürden, die hier noch zu nehmen sind, bin ich optimistisch, dass wir das in diesem Jahr fortführen können. Das wird uns aber wohl noch 2016 und 2017 beschäftigen. Das ist sowohl eine technische als auch eine finanzielle Herausforderung in Verbindung mit einigen bürokratischen Problemen“, so Dr. Malich. Ein anderes wichtiges Projekt für Wildau und die Region ist die Sanierung des Klubhauses an der Dahme. Verantwortlich hierfür ist die Wildauer Wohnungsbaugesellschaft. Die Stadt wird das entsprechend notwendige Umfeld gestalten. Es werden zum Beispiel ein Wasserwanderliegeplatz, eine neue Zufahrt, Parkmöglichkeiten und eine Uferpromenade entstehen. Das gesamte Gelände wird umfassend zu einer attraktiven Freizeitstätte umgebaut. Wenn alles gut läuft, soll dieses Haus dann ab September den Wildauern und den Gästen der Stadt zur Verfügung stehen. Durch den Zuzug von jungen Familien mit Kindern wurde die Erweiterung der Kita am Markt notwendig. Mit den 50 neuen Plätzen kann der gestiegene Bedarf mittelfristig befriedigt werden. Hier wird Ende April der Nachwuchs einziehen können. Ein weiteres großes Projekt ist die Weiterführung der Sanierung des „Wildorado“. Nachdem im vergangenen Jahr der erste Bauabschnitt umgesetzt wurde, folgt nun die Sanierung der Ostfassade der Schwimmhalle und die Dachsanierung. Nach Klärung noch offener kommunalpolitischer Probleme sollte diese Maßnahme in diesem Jahr umzusetzen sein. Durch die Wohnungsbaugesellschaft werden zur Zeit mehrere Wohnbauprojekte vorbereitet. So könnte dann im Frühjahr 2016 mit dem Bau begonnen werden. Dazu kommen noch private Wohnungsbauinvestitionen. So könnte es schon im Herbst diesen Jahres eine wichtige Grundsteinlegung für attraktive Wohnungen im Bereich des Röthegrundes 2 geben. Auch die Unternehmensansiedlungen werden weiter gehen. Das betrifft das ehemalige Gärtnereigelände südlich der Technischen Hochschule. Dr. Malich: „Diese Entwicklung geschieht unabhängig von einer BER-Eröffnung. Wir liegen im Flughafenumfeld und es wird mit Sicherheit nach der Eröffnung weitere Nachfragen zu Ansiedlungsmöglichkeiten geben. Unsere Entwicklung läuft aber insgesamt sehr Dr. Uwe Mahlich, Bürgermeister Wildau kontinuierlich, trotz eines noch nicht eröffneten BER. Die Stadt Wildau hat eine gut funktionierende Infrastruktur und ist an die Region sehr gut angebunden.“ Haus- und Immobilienverwaltung Holger Schmidt Wir suchen Grundstücke und Häuser für Flughafenmitarbeiter Fontaneallee 79 • 15732 Eichwalde Telefon: Immobilien: 0177/312 14 17 Verwaltung: 030/675 31 06 www.holger-schmidt-immobilien.de Quelle: Manfred Tadra Region Unter den Top 1000 „BER aktuell“ gratulierte der Geschäftsführerin von Autohaus Riehl Katrin Riehl Das kleine familiengeführte Autohaus „Thomas Riehl KfZ GmbH“ mit Sitz in Altglienicke ist stolz. Jetzt wurde bestätigt, was die Mitarbeiter des Autohauses schon immer gewusst haben: Guter Service, größte Kompetenz und ehrliche Arbeit zahlen sich aus. Die Zeitschrift „Auto Bild“ hat in seiner Märzausgabe 2015 das Ergebnis ihrer Umfrage von über 10 000 KfZ-Betrieben in Deutschland veröffentlicht. Mit einer Note von 2,0 war das Autohaus Riehl unter ihnen. Frau Riehl drückte das Erfolgsrezept ihres Autohauses in etwa so aus: „Andere Mütter haben auch schöne Töchter, darum ist es wichtig, dass man mit den Kunden offen und ehrlich spricht und die Bedürfnisse des Kunden in den Vordergrund stellt. Ihnen alle Vor- und Nachteile des Modelles erläutert und alle mit dem Kunden besprochenen Vereinbarungen einhält. Zum anderem gehört zum Erfolgsrezept unseres Unternehmens nicht nur die attraktive Toyota-Modellpalette, sondern es immer ein wenig besser zu machen, als Sie es erwarten würden.“ Frau Riehl, wir wünschen Ihnen und Ihrem Team auch weiterhin viele zufriedene Kunden und natürlich auch den entsprechenden wirtschaftlichen Erfolg.

Unsere Publikationen

Annual Report 2019
Geschäftsbericht 2019
Annual Report 2018
Geschäftsbericht 2018
Annual Report 2017
Geschäftsbericht 2017
Annual report 2016
Geschäftsbericht 2016
Annual Report 2015
Geschäftsbericht 2015
Geschäftsbericht 2014
Geschäftsbericht 2013
Annual Report 2012
Geschäftsbericht 2012
Geschäftsbericht 2011
Geschäftsbericht 2010
Annual Report 2009
Wegweiser Flughafen Schönefeld 11/2019
Wegweiser Flughafen Tegel 11/2019
Wegweiser Flughafen Tegel
Wegweiser Flughafen Schönefeld
Flugplan Sommer 2015 SXF/TXL Timetable Summer 2015
Flugplan Winter 2014/2015 SXF/TXL - Update
Flugplan Winter 2014/2015 SXF/TXL
Flugplan Sommer 2014 SXF/TXL
Flugplan Sommer 2014 SXF/TXL
Nachbarn 08/20
Nachbarn 06/20
Nachbarn 04/20
Nachbarn 03/20
Nachbarn 02/20
Nachbarn 01/2020
Nachbarn 12/2019
Nachbarn 11/2019
Nachbarn 10/2019
Nachbarn 10/2018
Nachbarn 09/2018
Fluglaermbericht 2017
BER aktuell 06/2018
BER aktuell 04/2018
BER aktuell 02/2018
BER aktuell 01/2018
BER aktuell 12/2017
BER aktuell 11/2017
BER aktuell 10/2017
BER aktuell 09/2017
BER aktuell 08/2017
Fluglärmbericht 2016
BER aktuell 07/2017
BER-aktuell 01/2017
BER aktuell 12/2016
BER aktuell 11/2016
BER aktuell 10/2016
BER aktuell 09/2016
BER aktuell 08/2016
BER aktuell 07/2016
Schallschutzfibel
BER aktuell 06/2016
Fluglärmbericht 2015
BER aktuell 03/2016
BER aktuell 01/2016
BER aktuell 12/2015
BER aktuell 11/2015
BER aktuell 10/2015
BER aktuell 09/2015
BER aktuell 08/2015
BER aktuell 07/2015
Fluglärmbericht 2014
BER aktuell 06/2015
BER aktuell 05/2015
BER aktuell 04/2015
BER aktuell 03/2015
BER aktuell 02/2015
BER aktuell 01/2015
BER aktuell 12/2014
BER aktuell 11/2014
BER aktuell 10/2014
BER aktuell 09/2014
BER AKTUELL 08/2014
BER aktuell 07/2014
BER aktuell 06/2014
BER aktuell 01/2014
BER aktuell 05/2014
BER aktuell 04/2014
BER aktuell 03/2014
BER aktuell 02/2014
BER aktuell 12/2013
BER aktuell 11/2013
BER aktuell 10/2013
BER aktuell 09/2013
Umweltbericht 2018
Fluglaermbericht 2018
Umweltbericht 2016
Fluglärmbericht 2016
Umweltbericht 2014
Fluglärmbericht 2014
Fluglärmbericht 2013
Umweltbericht 2012
Fluglärmbericht 2012
Umweltbericht 2011
Gate 66 Frühjahr 2012
Gate 70 Sommer 2013
Gate 67 Herbst 2012
Gate 68 Winter 2012
Gate 69 Frühjahr 2013
Flughafen Berlin April Brandenburg Flughafengesellschaft Flughafens Region Tegel Wusterhausen Sanierung

News