Die FBB betreibt den Flughafen Schönefeld und über ihre Tochtergesellschaft BFG den Flughafen Tegel. Im Jahr 2017 wurden an den Flughäfen rund 33,3 Millionen Passagiere befördert. Damit ist Berlin der drittgrößte Flughafenstandort in Deutschland. Um die nötigen Kapazitäten für die Zukunft zu schaffen, entsteht derzeit der neue Flughafen Berlin Brandenburg Willy Brandt am Standort Schönefeld.
Aufrufe
vor 1 Jahr

BER-aktuell 03/2017

  • Text
  • Anwohner
  • Berlin
  • Flughafen
  • Brandenburg
  • Region
  • Berliner
  • Unternehmen
  • Flughafengesellschaft

→ 4 |

→ 4 | BER aktuell → Aktuelles aus der Region März 2017 Quelle: Privat Worte auf den Weg Quelle: Günter Wicker / Flughafen Berlin Brandenburg GmbH Liebe Leserin und lieber Leser, Sie halten eine Zeitung in den Händen, die sich vor allem mit dem Flughafen in Ihrer Region beschäftigt. Vielleicht bewegt Sie ja das eine oder andere Thema rund um den Flughafen in diesen Tagen? Sicherlich hat Sie jedoch der verschobene Eröffnungstermin bewegt. Viele Fragen sind noch offen für den Betrieb des neuen Flughafens. Es ist eine spannende und spannungsreiche Zeit, was den Neubau und die Eröffnung des BER angeht. Als Team der Ökumenischen Flughafenseelsorge in Berlin verfolgen wir auch genau, was passiert und was nicht passiert. Vielleicht geht es unserem BER so wie der Elbphilharmonie in Hamburg. Inzwischen wird sie von den Hamburgerinnen und Hamburgern liebevoll „Elphie“ genannt. Vergessen scheint die Zeit des Streits und der unschönen Nachrichten. Vielleicht finden wir als Berliner und Brandenburger ebenfalls einen „Kosenamen“ für das neue Gebäude? Und vielleicht können wir ohne Groll miteinander erleben, wie ein neuer Flughafen in Betrieb genommen wird. Der Monatsspruch für den Februar 2017 lautet: „Wenn ihr in ein Haus kommt, so sagt als erstes: Friede diesem Haus!“ Das kann auch für 2017 oder 2018 (oder später) ein gutes Motto sein, wenn wir durch den Eingang des neuen Terminals gehen, um zu erleben, was da in den letzten Jahren entstanden ist. Ich würde es mir für die Menschen, die später dort arbeiten werden und unterwegs sein werden wünschen. Friede für dieses Haus und Friede für die Nachbarschaft. Vorschläge für einen „Kosenamen“ können Sie gerne an: info@flughafenseelsorge-berlin.de schicken. Alles Gute Ihnen, Ihr Justus Münster, Flughafenseelsorger. Auch in diesem Jahr werden wieder tausende Läufer am Start erwartet. Mit Muskelkraft über die Startbahn 11. Airport Night Run am 8. April 2017 Fußgänger auf der Straße? Nein! Fußgänger auf dem Rollfeld. Wo sonst Flugzeuge starten und landen haben interessierte Läuferinnen und Läufer am 8. April 2017 die Möglichkeit beim diesjährigem Airport Night Run durchzustarten. Egal ob Skaten, Halbmarathon, 10km-Lauf oder Staffel, die außergewöhnliche Streckenführung führt die Sportlerinnen und Sportler vorbei am Terminal des neuen Flughafens BER, über die Rollwege der Flieger und ermöglicht eine einmalige Perspektive auf den Airport. Dabei laufen sie dem Sonnenuntergang entgegen und lassen sich von der Befeuerung den Weg weisen. Mit Erfrischungen und rhythmischen Klängen auf der Laufstrecke sind die optimalen Rahmenbedingungen für persönliche Bestleistungen gegeben. Auch in diesem Jahr sucht die Flughafengesellschaft sportliche Umlandschulen. Die Schulklasse mit der höchsten Teilnehmerzahl erhält 500 Euro für die Klassenkasse. Auch beim diesjährigen Airport Night Run hat jede Umlandschule die Möglichkeit, für insgesamt 20 Schülerinnen /Schüler kostenlose Startplätze zu erhalten. Bei Interesse schicken Sie bis zum 5. April 2017 eine Email mit den teilnehmenden Schülerinnen und Schüler an umlandarbeit@berlin-airport.de mit Angabe von Vor- und Nachname sowie Geburtsdatum und, falls vorhanden, Chipnummer. Der Betreff lautet: Airport Night Run. Scheckübergabe Familienladen Seifenblase Stellvertretend für den Familienladen Seifenblase nahm Doreen Bensch den Spendenscheck der Flughafengesellschaft entgegen. V.l.n.r.: Antonia Bosse (FBB), Doreen Bensch (Familienladen), Christian Franzke (FBB) Quelle: Flughafen Berlin Brandenburg GmbH Smartboardübergabe in der Ottfried Preußler- Schule in Großbeeren Quelle: Flughafen Berlin Brandenburg GmbH Freuten sich über die feierliche Übergabe des Smartboards: Vertreter der Schule, des Fördervereins, der Gemeinde Großbeeren sowie der Flughafengesellschaft.

→ 5 | BER aktuell → Aktuelles aus der Region März 2017 Sportliches Umland Mehrere hundert Sportvereine sind im Flughafen umland aktiv. Vom Freizeit- bis zum Leistungssport: Für jeden ist etwas dabei! Ab sofort widmet sich die BER aktuell dem sportlichen Umland und berichtet regelmäßig über die verschiedenen Vereine in der Flughafenregion. Mein Arbeitsplatz in der Flughafenregion Hoch hinaus Volleyballerinnen des BBSC wollen weiter punkten Die Wochenenden zu Jahresbeginn hatten es für den BBSC mit seinen fast 300 Mitgliedern in sich. Die erste Mannschaft um Kapitän Giulia Eisenacher spielte in der Dritten Liga Nord gleich dreimal über die volle Distanz von fünf Sätzen. Nachdem im Spitzenspiel gegen den VSV Oranien burg noch knapp 2:3 verloren wurde, konnte anschließend gegen den Tabellendritten SC Alstertal-Langenhorn aus Hamburg gewonnen werden. Seit dem siebten Spieltag steht der BBSC nun auf dem zweiten Platz mit Blick weiter nach oben. „Perspektivisch wollen wir in der 2. Bundesliga mitspielen“ fasst Vorstand René Ryll die Ambitionen zusammen. „Besonders stolz sind wir auf unsere erfolgreiche Jugendarbeit. Fünf Spielerinnen kommen aus der Region und haben bereits in der Jugend hier im Verein gespielt.“ Der Einzugsbereich reicht vom Südosten Berlins bis in den Landkreis Dahme-Spreewald. Die Jüngsten sind dabei noch keine zehn Jahre alt. Die ersten Erfahrungen im Spielbetrieb werden bereits in der Altersstufe U12 gesammelt – mit Blick auf die Berliner Jugend-Meisterschaften. In der aktuellen Saison hat sich der BBSC in allen sechs Altersklassen für die Endrunden qualifiziert. Die U18 und U16 Meisterschaften der Damen/Mädchen werden vom BBSC mit Unterstützung der Der perfekte Wurf Flughafen Berlin Brandenburg GmbH in Eichwalde ausgerichtet. Im vergangenen Jahr konnten dabei mit viel Begeisterung und Spaß am Spiel insgesamt drei Vizemeister-Titel erkämpft werden. Wieder um die Medaillen mitspielen ist auch dieses Jahr das Ziel. Für alteingesessene und neue Volleyballfans gibt es 10x 2 Freikarten für ein Heimspiel der Dritten Liga in der Hämmerlinghalle in Köpenick. Einfach Mail an BER-aktuell@wirgewinnen.com Die Basketballabteilung der WSG 1981 Königs Wusterhausen Im April 2002 wird die Basketballabteilung der WSG 1981 Königs Wusterhausen durch eine Fusion der Freizeitmannschaft "Desperados" mit den Basketballern des SC Störche Dahmeland aus der Taufe gehoben. Gemeinsam soll die Sportart Basketball in der Region vorangetrieben werden. Die Red Dragons waren geboren. In ihrer ersten Saison (2002/2003) starten die Drachen mit einem Durchschnittsalter von 18,9 Jahren als jüngstes Team in der Bezirksliga-Ost. Von Saison zu Saison wuchs die Abteilung zur nunmehr größten aller 11 Sektionen des Mehrspartenvereins WSG 1981 KW an. Neben einzelnen Jugendmannschaften konnte bald auch das erste Damenteam an den Start gehen. 8 Jahre später feierten die Dragons den Aufstieg in die 2.Regionalliga und spielen bis heute überregional. 2015/16 startete die 1.Damenmannschaft gar in der 2.Bundesliga. Inzwischen weisen die Drachen eine durchgehende Jugendarbeit von der U12 bis zur U20 vor, die einen stetigen Nachwuchs der Seniorenmannschaften bedeutet. Für die Zukunft Die Damen des BBSC bei ihrem Sieg über den Tabellendritten aus Hamburg. Hartumkämpfte Ballwechsel beim Heimspiel der Dragons Damen. haben die Dragons noch eine Menge Ziele. Für die aktuelle Saison 2016/17 gilt es, die einzelnen Meisterschaften zu beenden und im brandenburgischen Pokal zu bestehen. Quelle: BBSC / Markus Stegner Oliver Schwandt / Märkische Allgemeine Zeitung Diesmal: Stefan Schulze, Schichtkoordinator in den Energiezentralen der E.ON edis Contracting GmbH (EDIC) am Flughafen in Schönefeld. Nur einer von vielen spannenden Arbeitsplätzen, an denen sich Flughafenluft schnuppern lässt. Mein Arbeitsalltag Meine berufliche Entwicklung habe ich bei der E.DIS AG mit der Ausbildung zum Energieelektroniker begonnen und mehrere Jahre im Netzbetrieb gearbeitet. Als 2010 am Flughafen die Energiezentralen fertig gestellt wurden, habe ich als SB für Leitstands- und Betriebsservice bei der EDIC die Inbetriebnahmen der Anlagen begleitet. Inzwischen habe ich mein Studium zum Techniker, Fachrichtung Energietechnik, erfolgreich abgeschlossen und bin seit Dez. 2016 als verantwortlicher Schichtkoordinator eingesetzt. Mein Weg in den Beruf Nachdem ich erfolgreich die Fachhochschulreife im Jahr 2008 auf einem Wirtschaftsgymnasium absolviert hatte, startete ich zunächst mit einem Praktikum bei der Berliner Bank. Daraufhin bekam ich ein Angebot zur Übernahme in ein Ausbildungsverhältnis als Bankkaufmann. Nach dem erfolgreichen Abschluss habe ich dort noch weitere Berufserfahrungen gesammelt, bevor ich am 1. Oktober 2014 zur Reisebank AG wechselte. Tätigkeiten Zu meinen Aufgaben gehören die Planung, Organisation und Kontrolle aller wiederkehrenden Tätigkeiten sowie der Wartungs- und Instandhaltungsaufgaben bei Fremdfirmen und Eigenpersonal, Kontrolle und energetische Optimierung der Anlagenfahrweise und die Abwicklung von Kleinprojekten Voraussetzungen Abgeschlossene Berufsausbildung als Energieelektroniker, Mechatroniker für Betriebstechnik oder ein artverwandter Ausbildungsberuf, Zusatzqualifikation zum Kesselwärter und ein abgeschlossenes Studium als Techniker, Bachelor oder Ingenieur in den Fachrichtungen Elektrotechnik oder Energietechnik. → Wer sich für einen Job am Flughafen interessiert, findet alle aktuellen Stellenausschreibungen unter www.berlin-airport.de → Unternehmen → Jobs & Karriere Quelle: E.ON edis Contracting GmbH

Unsere Publikationen

Annual report 2016
Geschäftsbericht 2016
Annual Report 2015
Geschäftsbericht 2015
Geschäftsbericht 2014
Geschäftsbericht 2013
Annual Report 2012
Geschäftsbericht 2012
Geschäftsbericht 2011
Geschäftsbericht 2010
Annual Report 2009
Wegweiser Flughafen Tegel
Wegweiser Flughafen Schönefeld
Flugplan Sommer 2015 SXF/TXL Timetable Summer 2015
Flugplan Winter 2014/2015 SXF/TXL - Update
Flugplan Winter 2014/2015 SXF/TXL
Flugplan Sommer 2014 SXF/TXL
Flugplan Sommer 2014 SXF/TXL
BER aktuell 04/2018
BER aktuell 02/2018
BER aktuell 01/2018
BER aktuell 12/2017
BER aktuell 11/2017
BER aktuell 10/2017
BER aktuell 09/2017
BER aktuell 08/2017
Fluglärmbericht 2016
BER aktuell 07/2017
BER-aktuell 01/2017
BER aktuell 12/2016
BER aktuell 11/2016
BER aktuell 10/2016
BER aktuell 09/2016
BER aktuell 08/2016
BER aktuell 07/2016
Schallschutzfibel
BER aktuell 06/2016
Fluglärmbericht 2015
BER aktuell 03/2016
BER aktuell 01/2016
BER aktuell 12/2015
BER aktuell 11/2015
BER aktuell 10/2015
BER aktuell 09/2015
BER aktuell 08/2015
BER aktuell 07/2015
Fluglärmbericht 2014
BER aktuell 06/2015
BER aktuell 05/2015
BER aktuell 04/2015
BER aktuell 03/2015
BER aktuell 02/2015
BER aktuell 01/2015
BER aktuell 12/2014
BER aktuell 11/2014
BER aktuell 10/2014
BER aktuell 09/2014
BER AKTUELL 08/2014
BER aktuell 07/2014
BER aktuell 06/2014
BER aktuell 01/2014
BER aktuell 05/2014
BER aktuell 04/2014
BER aktuell 03/2014
BER aktuell 02/2014
BER aktuell 12/2013
BER aktuell 11/2013
BER aktuell 10/2013
BER aktuell 09/2013
Umweltbericht 2016
Fluglärmbericht 2016
Umweltbericht 2014
Fluglärmbericht 2014
Fluglärmbericht 2013
Umweltbericht 2012
Fluglärmbericht 2012
Umweltbericht 2011
Gate 66 Frühjahr 2012
Gate 70 Sommer 2013
Gate 67 Herbst 2012
Gate 68 Winter 2012
Gate 69 Frühjahr 2013
Anwohner Berlin Flughafen Brandenburg Region Berliner Unternehmen Flughafengesellschaft

News