Die FBB betreibt den Flughafen Schönefeld und über ihre Tochtergesellschaft BFG den Flughafen Tegel. Im Jahr 2017 wurden an den Flughäfen rund 33,3 Millionen Passagiere befördert. Damit ist Berlin der drittgrößte Flughafenstandort in Deutschland. Um die nötigen Kapazitäten für die Zukunft zu schaffen, entsteht derzeit der neue Flughafen Berlin Brandenburg Willy Brandt am Standort Schönefeld.
Aufrufe
vor 10 Monaten

BER aktuell 02/2018

  • Text
  • Berlin
  • Flughafen
  • Region
  • Brandenburg
  • Februar
  • Flughafenregion
  • Airline
  • Landkreis
  • Unternehmen
  • Aktuelles
Die Zeitung für die Nachbarn des Flughafens Berlin Brandenburg.

→10 |

→10 | BER aktuell → Aktuelles aus der Region Februar 2018 Endspurt in der Gemeinde Schönefeld 2017 Neue Meilensteine und Baugenehmigung für ein Gymnasium Wenige Tage vor dem Weihnachtsfest 2017, am 20. Dezember, gab es in der Gemeinde Schönefeld gleich mehrere Gründe zum Feiern. So wurde der Radweg Kiekebusch – Rotberg am Ortsausgang Kiekebusch Richtung Rotberg offiziell zur Nutzung freigegeben und ein neuer Meilenstein enthüllt. Mit dem Bau des Radweges ist am 21. September begonnen worden. Bürgermeister Dr. Udo Haase verwies darauf, dass der Radweg nach vielen Jahren der Planung und Gesprächen mit Grundstücksbesitzern, die Teilgrundstücke für den Radweg zur Verfügung gestellt haben, nun endlich fertiggestellt ist. Dr. Haase: „Wir wollen noch viele Radwege bauen“. Anschließend ging es weiter zur nächsten Radweg- Einweihung. Gegenüber dem Intercity-Hotel wurde der 40. Meilenstein enthüllt, der am Radweg vom alten Terminal des Flughafens Schönefeld zum neuen Terminal des BER steht. Anwesend waren Mitglieder des Ortsbeirates Schönefeld und Sportler des SV Schönefeld Freizeitsport e.V. Der dritte Höhepunkt dieses Tages war die Übergabe der Baugenehmigung für das staatliche Gymnasium Schönefeld durch den 1. Beigeordneten des Landkreises Dahme-Spreewald, Chris Halecker, an die Gemeinde Schönefeld. Dr. Udo Haase: „Die europaweiten Ausschreibungen laufen bereits.“ Und Chris Halecker wies darauf hin, dass auch die Stelle des Schuldirektors bereits ausgeschrieben sei und 14 Bewerbungen eingegangen sind. Baubeginn soll im 1. Quartal 2018 sein. Die Fertigstellung ist zu Beginn des Schuljahres 2019/20 geplant. Fachkräftesicherung durch Ausbildung im Unternehmen Ministerpräsident Dietmar Woidke besucht Unternehmen in Groß Kienitz Am 11. Januar besuchte Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke die MEWA Textil-Service AG & Co. Groß Kienitz OHG. „Das Unternehmen gehört zu den versteckten Champions, die wir in der Region haben. Ein Unternehmen, das eine hervorragende Entwicklung genommen hat und weltweit für höchste Standards steht“, begründete der Ministerpräsident den Grund seines Besuches. Das Unternehmen ist 1999 von Berlin nach Groß Kienitz gezogen und gehört zum MEWA-Konzern, der seinen Sitz in Wiesbaden hat. In Groß Kienitz werden von 137 Mitarbeitern tausende Berufsbekleidungen gewaschen und gepflegt. Dazu kommen monatlich 1,5 Millionen Putztücher sowie 4.300 Fußmatten und 510 Handtuchrollen, die hier gewaschen werden. Ministerpräsident Woidke wurde von Geschäftsführer Carsten Baumgarten und vom technischen Geschäftsführer Ralph Lehmann begrüßt. Im Anschluss erläuterten die Geschäftsführer bei einem Betriebsrundgang die Abläufe in der Bekleidungswäscherei, in der Sortieranlage und in der Putztuch- und Abwasserhalle. Ralph Lehmann erläuterte, dass das Unternehmen einen besonderen Schwerpunkt in der Verantwortung V.l.n.r.: Bürgermeister Dr. Udo Haase, Silke Skalitz vom Tiefbauamt der Gemeinde Schönefeld, der stellvertretende Ortsvorsteher Alfred Schwartze und Horst Bieber, Ortsvorsteher von Kiekebusch enthüllten den Meilenstein am neuen Radweg. Mitglieder des SV Schönefeld Freizeitsport e.V. enthüllen den Meilenstein am Radweg zwischen den Terminals. gegenüber der Umwelt und der Ressourcenschonung sieht. So sind die meisten Anlagen Eigenentwicklungen des Unternehmens oder im Unternehmen weiterentwickelte Anlagen anderer Hersteller. Das ist auch der Grund dafür, dass das Unternehmen für den Deutschen Nachhaltigkeitspreis nominiert und drei Mal als „Marke des Jahrhunderts“ geehrt wurde. Während des Rundganges verwiesen die Geschäftsführer an einzelnen Arbeitsplätzen auch stolz darauf, dass hier Fachkräfte arbeiten, die im Betrieb ausgebildet worden sind. Das beeindruckte auch den Ministerpräsidenten. „Ich wollte mir ein Bild machen über die Situation und die Entwicklungsmöglichkeiten des Unternehmens und wie wir die Rahmenbedingungen für die Unternehmen weiter verbessern können. Wir sind auch dankbar dafür, dass das Unternehmen seit vielen Jahren junge Menschen ausbildet und sich damit die Fachkräfte sichert. Die beste Fachkräftesicherung ist immer noch die Ausbildung im eigenen Betrieb“, so Dietmar Woidke zum Abschluss seines Besuches. Werben in der BER aktuell? Infos unter: j.kobs@elro­verlag.de / Tel. 0175 167 43 38 Quelle: M. Tadra Chris Halecker (re.) übergibt die Baugenehmigung für das Gymnasium in Schönefeld an Dr. Udo Haase (li). V.l.n.r.: Landtagsabgeordneter Helmut Barthel, Dietlind Biesterfeld – Beigeordnete des Landkreises Teltow-Fläming, Bürgermeister Ortwin Baier, Ralph Lehmann, Ministerpräsident Dietmar Woidke, Carsten Baumgarten. Quelle: M. Tadra Quelle: M. Tadra Quelle: M. Tadra

→11 | BER aktuell → Aktuelles aus der Region Februar 2018 Schönefeld wächst weiter Schlüsselübergabe für die erste von 2.000 Wohnungen V.l.n.r.: Dr. Lutz Franzke, Dr. Uwe Malich, Bernd Speer, Beate Burgschweiger, Markus Mücke. Abschiedsmeeting der Bürgermeister Am 16. Januar 2018 trafen sich die Zeuthener Ex-Bürgermeisterin Beate Burgschweiger, ihr Ex-Kollege Dr. Lutz Franzke (Königs Wusterhausen), der Eichwalder Bürgermeister Bernd Speer, der sein Amt Ende des Monats abgibt, sowie die Bürgermeister Markus Mücke (Schulzendorf) und Uwe Malich (Wildau), die beide noch eine weitere Periode im Amt bleiben wollen, im Wildauer Rathaus zu einem Abschiedstreffen. Nach acht Jahren gemeinsamer Arbeit in ihren bzw. für ihre Städte und Gemeinden gab es durchaus ein bisschen Wehmut, weil sich ihre (dienstlichen) Wege nunmehr trennen. Immerhin haben sich die von ihnen vertretenen Kommunen, die nördliche Region unseres Landkreises, das südöstliche Umland von Berlin (wozu natürlich auch die Gemeinde Schönefeld gehört), in den vergangenen acht Jahren sehr gut entwickelt. Das bundesdeutsche Durchschnittsniveau wurde hier in vielen Beziehungen erreicht, in mancher Hinsicht sogar schon übertroffen. Die Beschäftigungssituation – vor acht Jahren noch das soziale Hauptproblem – ist inzwischen gut bis sehr gut. Auch der materielle Dr. Luana Lima behandelt Patienten im Flüchtlingslager Dadaab (Kenia), Juli 2011 © Brendan Bannon Lebensstandard hat sich in den letzten Jahren für viele Menschen in unserer Region deutlich verbessert. Und die Bürgermeister konnten in ihren Städten und Gemeinden dabei mitwirken, trotz nicht weniger Schwierigkeiten, die sie alle zu überwinden hatten. Das verbindet. In den vergangenen acht Jahren hatten die kommunal Verantwortlichen immer ein kollegiales und konstruktives Verhältnis im Interesse ihrer gemeinsamen Sache. Unsere Region ist auf einem guten Weg, wobei sich auch verschiedene neue Probleme auftun, die gelöst werden müssen, so der Fachkräftemangel und die Wohnungsknappheit. Die alten Kollegen werden diese und weitere Aufgabenstellungen mit unterschiedlicher Intensität im Blick behalten und dazu auch miteinander im Gespräch bleiben. Eine Entwicklungsperiode unserer Region ist vorbei, neue Herausforderungen stehen in den nächsten Jahren vor den Städten und Gemeinden. Mut und Konstruktivität sind auch für deren Bewältigung wieder gefragt. (Dr. Uwe Malich, Bürgermeister Stadt der Wildau) Leben retten ist unser Dauerauftrag: 365 Tage im Jahr, 24 Stunden täglich, weltweit. Um in Kriegsgebieten oder nach Naturkatastrophen schnell handeln zu können, brauchen wir Ihre Hilfe. Unterstützen Sie uns langfristig. Werden Sie Dauerspender. www.aerzte-ohne-grenzen.de/dauerspende DAUERSPENDE ab 5,– im Monat Spendenkonto 97 0 97 Bank für Sozialwirtschaft blz 370 205 00 Quelle: Gisela Michailov Als erste Mieter des neuen Quartiers wurden durch Dr. Udo Haase der Direktor der Schönefelder Oberschule Wolfgang Börner und dessen Ehefrau Petra Börner begrüßt. Premiere in Schönefeld: Bonava und Industria Wohnen übergaben am 20.12.2017 die allererste Mietwohnung im Schönefelder Zentrum. Weitere 95 Wohnungen sind ab sofort bezugsfertig. Kaum ein Ort in Brandenburg wandelt sich derzeit so rasant wie die Flughafen-Gemeinde Schönefeld. Wo jahrzehntelang der Blick über weite Wiesen und Felder ging, drehen sich inzwischen die Baukräne im Akkord. Rund 2.000 neue Wohnungen sollen im Schönefelder Zentrum entstehen. Gut die Hälfte davon baut der deutsch-schwedischen Projektentwickler Bonava (ehem. NCC) - und das in Rekordzeit. Nach nur 16 Monaten Bauzeit wurden pünktlich zum Jahresende die allerersten 96 Mietwohnungen am Bayangol-Park übergeben. „Für die Gemeinde Schönefeld ist das ein echter Meilenstein, denn jetzt kommt Bewegung in den Wohnungsmarkt. Wir werden in den kommenden Jahren Wohnraum für hunderte neue Familien schaffen. Die Nachfrage ist schon jetzt groß. 69 der 95 Mietwohnungen im ersten Abschnitt des Quartiers sind bereits vergeben", sagt Bonava- Projektleiter Michael Geis. (Pressemitteilung Bonava) Sie suchen eine dauerhafte Anstellung in der Pflege? Wir suchen für unsere Niederlassungen • Pflegefachkräfte • Pflegekräfte, auch gerne Quereinsteiger • Ergotherapeuten • Heilerziehungspfleger Weiterhin für unsere Physiotherapiepraxis • 1 Physioterapeut/In Wir bieten Ihnen: • unbefristete Arbeitsverträge • 32 Tage Urlaub im Kalenderjahr • vielfältige Qualifizierungs- und Entwicklungsmöglichkeiten • familienfreundliche Dienstplanung, wenn möglich • Vollzeit, auch Teilzeit möglich Dann bewerben Sie sich gerne bei uns. Wir freuen uns auf Sie. Ihre Bewerbung richten Sie bitte an: AWO Seniorenheim Wildau GmbH Personalabteilung Lessingstraße 24 • 15745 Wildau 03375 / 514-0 Sie können sich auch online bewerben personal@seniorenheim-wildau.de Quelle: M. Tadra

Unsere Publikationen

Annual Report 2017
Geschäftsbericht 2017
Annual report 2016
Geschäftsbericht 2016
Annual Report 2015
Geschäftsbericht 2015
Geschäftsbericht 2014
Geschäftsbericht 2013
Annual Report 2012
Geschäftsbericht 2012
Geschäftsbericht 2011
Geschäftsbericht 2010
Annual Report 2009
Wegweiser Flughafen Tegel
Wegweiser Flughafen Schönefeld
Flugplan Sommer 2015 SXF/TXL Timetable Summer 2015
Flugplan Winter 2014/2015 SXF/TXL - Update
Flugplan Winter 2014/2015 SXF/TXL
Flugplan Sommer 2014 SXF/TXL
Flugplan Sommer 2014 SXF/TXL
Nachbarn 10/2018
Nachbarn 09/2018
Fluglaermbericht 2017
BER aktuell 06/2018
BER aktuell 04/2018
BER aktuell 02/2018
BER aktuell 01/2018
BER aktuell 12/2017
BER aktuell 11/2017
BER aktuell 10/2017
BER aktuell 09/2017
BER aktuell 08/2017
Fluglärmbericht 2016
BER aktuell 07/2017
BER-aktuell 01/2017
BER aktuell 12/2016
BER aktuell 11/2016
BER aktuell 10/2016
BER aktuell 09/2016
BER aktuell 08/2016
BER aktuell 07/2016
Schallschutzfibel
BER aktuell 06/2016
Fluglärmbericht 2015
BER aktuell 03/2016
BER aktuell 01/2016
BER aktuell 12/2015
BER aktuell 11/2015
BER aktuell 10/2015
BER aktuell 09/2015
BER aktuell 08/2015
BER aktuell 07/2015
Fluglärmbericht 2014
BER aktuell 06/2015
BER aktuell 05/2015
BER aktuell 04/2015
BER aktuell 03/2015
BER aktuell 02/2015
BER aktuell 01/2015
BER aktuell 12/2014
BER aktuell 11/2014
BER aktuell 10/2014
BER aktuell 09/2014
BER AKTUELL 08/2014
BER aktuell 07/2014
BER aktuell 06/2014
BER aktuell 01/2014
BER aktuell 05/2014
BER aktuell 04/2014
BER aktuell 03/2014
BER aktuell 02/2014
BER aktuell 12/2013
BER aktuell 11/2013
BER aktuell 10/2013
BER aktuell 09/2013
Umweltbericht 2016
Fluglärmbericht 2016
Umweltbericht 2014
Fluglärmbericht 2014
Fluglärmbericht 2013
Umweltbericht 2012
Fluglärmbericht 2012
Umweltbericht 2011
Gate 66 Frühjahr 2012
Gate 70 Sommer 2013
Gate 67 Herbst 2012
Gate 68 Winter 2012
Gate 69 Frühjahr 2013
Berlin Flughafen Region Brandenburg Februar Flughafenregion Airline Landkreis Unternehmen Aktuelles

News