Die Flughafengesellschaft FBB betreibt den Flughafen Berlin Brandenburg Willy Brandt (BER) mit seinen drei Terminals. Berlin ist der drittgrößte Flughafenstandort in Deutschland; gemessen an den ankommenden und abfliegenden Passagieren (ohne Umsteiger) sogar der größte. Die Flughäfen Schönefeld und Tegel fertigten im Jahr 2019, vor der Coronavirus-Pandemie, rund 35,65 Millionen Passagiere ab. Für das Jahr 2020 rechnet die Flughafengesellschaft mit insgesamt rund neun Millionen Passagieren.

The airport company Flughafen Berlin Brandenburg GmbH (FBB) operates Berlin Brandenburg Willy Brandt Airport (BER) with its three terminals. Berlin is the third biggest airport location in Germany and ranks first in terms of origin and destination traffic (not counting connecting passengers). In 2019, before the coronavirus pandemic, the airports in Schönefeld and Tegel handled around 35.65 million passengers. For 2020, the airport company expects a total of around nine million passengers.

Aufrufe
vor 4 Jahren

BER-aktuell 02/2017

  • Text
  • Schallschutz
  • Berlin
  • Flughafen
  • Brandenburg
  • Februar
  • Region
  • Wusterhausen
  • Flughafengesellschaft
  • Anwohner

BER-aktuell

Februar 2017 www.berlin-airport.de BER aktuell Zeitung für die Flughafenregion Nachbar Flughafen Neue Lüfter Neue Generation von Schalldämmlüftern. BER aktuell hat die neuen und alten Geräte verglichen. Seite 2 Aktuelles aus der Region Vogelzug am BER Lesen Sie mehr über das neu installierte Vogelzugradar der Flughafen Berlin Brandenburg GmbH. Seite 5 Im Fokus Schallschutz bürgernah Hier finden Sie die wichtigsten Fakten zu den acht Modulen, die das Schallschutzprogramm BER flexibilisieren sollen. Seite 8 & 9 Neue Schalldämmlüfter für BER-Anwohner Erstes Gerät der neuen Generation auf dem Markt Zahl des Monats 11.652.922 Passagiere nutzten den Flughafen Berlin Schönefeld im Jahr 2016. Dies bedeutet ein Zuwachs von 36,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Schallschutzchef Ralf Wagner und Kurt Nelles von der Firma Siegenia bei der Lüfterpräsentation im Dialog-Forum. Die Flughafengesellschaft hat sich betonte bei der Vorstellung, dass die Geräte einen deutlichen Komfortzugewinn auf den Markt kommen werden.“ Die Anbieter mit vergleichbaren Geräten dazu entschieden, den Anwohnern im BER-Schallschutzgebiet ab sofort Schalldämmlüfter der modernsten Generation anzubieten, die seit Anfang des Jahres auf dem Markt sind. Die Geräte verfügen über modernste Technik, wie z. B. über eine automatische Be- und Entlüftung samt eingebautem Pollenfilter sowie ein Wärmerückgewinnungssystem. Die neuen Geräte sind bislang einmalig auf dem Markt. Ralf Wagner, Leiter der Schallschutzabteilung der FBB, für die BER-Anwohner mit sich bringen: „Durch die automatische Regulierung der Zu- und Abluft sind keine zusätz lichen Lüftungsplanungen erforderlich. Zudem können die Anwohner eine Wärmerückgewinnung nutzen, durch die deutlich weniger Wärmeverlust als bei den bisherigen Geräten auftritt. Außerdem verfügen die Geräte über Pollenfilter, was besonders für Allergiker interessant ist. Wir denken, dass bald auch weitere Flughafengesellschaft wird die neuen Lüfter ab sofort für alle Schlaf- und Kinderzimmer berücksich tigen. Anwohner, die bereits Ihre Anspruchsermittlung von der FBB erhalten haben, können ihre Baufirma bei der Umsetzung darauf hinweisen, dass sie die neuen Lüfter erhalten möchten. Anwohner, bei denen bereits Lüfter eingebaut wurden, können diese nun austauschen lassen. Werkstatt-Service bis 22 Uhr! Das Mercedes-Benz AirportCenter Berlin-Brandenburg: vorfahren, abgeben, losfliegen! Während Sie auf Reisen gehen, warten und pflegen wir Ihren Mercedes-Benz mit dem besten Service in unserer Werkstatt – die Monteure arbeiten sogar werktags bis 22 Uhr. Auf Wunsch bringt Sie unser Shuttle Service nach Fahrzeugübergabe bequem direkt zur Abfl ughalle und holt Sie selbstverständlich auch wieder ab. Anbieter: Daimler AG, Mercedesstr. 137, 70327 Stuttgart Daimler AG, vertreten durch Mercedes-Benz Vertrieb PKW GmbH Mercedes-Benz Berlin, AirportCenter Berlin-Brandenburg, Hans-Grade-Allee 61 - Schönefeld Telefon +49 30 39 01-00, www.mercedes-benz-berlin.de Quelle: Günter Wicker / Flughafen Berlin Brandenburg GmbH Kurzmeldungen →→BER geht 2017 nicht in Betrieb Bei der Fertigstellung des BER kommt es zu weiteren Verzögerungen. Flughafenchef Dr. Karsten Mühlenfeld teilt die Auffassung des Aufsichtsratsvorsitzenden Michael Müller, wonach das Risiko den BER 2017 in Betrieb zu nehmen zu hoch sei. Grund für die Nichteröffnung sind u. a. Mängel an der elektronischen Tür steuerung sowie fehlende Berechnungen im Zusammenhang mit der Sprinkleranlage. Die daraus resultierenden Folgen werden nun im Aufsichtsrat erörtert. →→Niedrige Arbeitslosenquote im LDS Die Arbeitslosenquote im gesamten Landkreis Dahme-Spreewald stellt mit 5,1 Prozent die niedrigste Quote im Land Brandenburg im Dezember 2016 dar und liegt somit auch deutlich unter dem Bundesdurchschnitt von 5,8 Prozent. Somit waren im letzten Monat des Jahres 2016 insgesamt 4.460 Personen im LDS arbeitslos gemeldet. Jobsuchende können sich am 25. Februar 2017 auf der Jobmesse in der Sporthalle des Oberstufenzentrums in derBrückenstraße in Königs Wusterhausen über Job angebote informieren. Rund 60 Arbeit geber werden vor Ort sein. Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.arbeitsagentur.de

Unsere Publikationen

Schallschutz Berlin Flughafen Brandenburg Februar Region Wusterhausen Flughafengesellschaft Anwohner

News