Die FBB betreibt den Flughafen Schönefeld und über ihre Tochtergesellschaft BFG den Flughafen Tegel. Im Jahr 2017 wurden an den Flughäfen rund 33,3 Millionen Passagiere befördert. Damit ist Berlin der drittgrößte Flughafenstandort in Deutschland. Um die nötigen Kapazitäten für die Zukunft zu schaffen, entsteht derzeit der neue Flughafen Berlin Brandenburg Willy Brandt am Standort Schönefeld.
Aufrufe
vor 2 Jahren

BER aktuell 02/2016

  • Text
  • Flughafen
  • Berlin
  • Februar
  • Brandenburg
  • Flughafengesellschaft
  • Region
  • Landkreis
  • Berliner
  • Stadt
  • Menschen

Treptow-Köpenick

Treptow-Köpenick Berliner Kulturregion am Wa Über 20 Kilometer an der Spree entlang zieht sich Treptow-Köpenick als der größte, grünste und wasserreichste Hauptstadtbezirk im Südosten Berlins. Sieben Seen und etwa 130 Kilometer befahrbare Wasserstraßen bilden ein Wassersportrevier von europäischer Dimension. Treptow Über 20 Kilometer an der Spree entlang zieht sich Treptow-Köpenick als der größte, grünste und wasserreichste Hauptstadtbezirk im Südosten Berlins. Sieben Seen und etwa 130 Kilometer befahrbare Wasserstraßen bilden ein Wassersportrevier von europäischer Dimension, einen Kreuzungspunkt von Routen zwischen West und Ost zwischen Nord und Süd mit Anbindungen an die Ost- und die Nordsee. Zwischen Kreuzberg und der Landesgrenze verbindet Treptow die pulsierende City mit dem naturnahen Stadtrand. Diese vielfältige Stadtregion bildet mit Köpenick den größten, grünsten und wasserreichsten Hauptstadtbezirk. Quelle: dein Treptow-Köpenick Eventlocation und Parkanlage Mit der ARENA BERLIN gibt es hier einen der vielseitigsten Veranstaltungsorte Berlins für Konzerte, Messen, Theater und Partys in einem Bus-Depot von 1927. Direkt am S-Bahn-Ring liegt auch der Treptower Park, der im 19. Jahrhundert entstand. Platanenalleen, Wasserpromenaden, Baumgruppen, Liegewiesen und Blumenrabatten bilden den kulturlandschaftlichen Rahmen für viele Erlebnisangebote. Vom Hafen der Stern und Kreis Schiffahrt starten Schiffstouren. Mitten im Park wurde 1946 bis 1948 das größte sowjetische Ehrenmal der Roten Armee in Deutschland errichtet. Die Archenhold- Sternwarte mit dem weltweit größten Linsenfernrohr erwartet ihre Besucher zu astronomischen Veranstaltungen. Biergärten, Restaurantschiffe und Strandbars am Wasser bieten kulinarische Vielfalt. Die „Brücke der Herzen“ mit blauen Bodenkacheln für Prominente, die sich für Kinder engagieren, verbindet die Insel der Jugend mit dem Park. Wissenschaft und Welterbe „Späth“, die ehemals größte Baumschule der Welt, ist heute ein modernes Pflanzenzentrum mit Hofcafé und Biomarkt und Erlebnisort für Frühjahrs-, Wein-, Töpfer- und Traditionsfeste! Auf dem ersten Motorflugplatz Deutschlands im Ortsteil Johannisthal hoben schon 1909 Maschinen ab. Bald wuchs hier ein Entwicklungs- und Produktionszentrum der deutschen Luftfahrtindustrie. Windkanal, Trudelturm und Motorenprüfstand von ehedem sind heute als Denkmale Bestandteil des Aerodynamischen Parks auf dem Campus der Humboldt-Universität in Berlin-Adlershof. Forschungsinstitute, Technologieunternehmen sowie Film- und Fernsehstudios machen die WISTA zu einem der modernsten Wissenschafts-, Wirtschafts- und Medienstadt-Standorte Europas. Wenige Kilometer entfernt, wuchs 1913 bis 1916 die „Gartenstadt Falkenberg“, entworfen von Bruno Taut – heute UNESCO Welterbe. Hier in Grünau entstand zu den Olympischen Spielen 1936 auch die Regatta-Anlage an der auch heute noch Wettkämpfe stattfinden. Köpenick Die über 800-jährige Altstadt, auf einer Insel zwischen Dahme und Spree, mit ihren reizvollen Uferpromenaden und historischen Bauten bildet das Zentrum des Berliner Südostens. Stadt und Schloss Als Siedlung von Händlern, Handwerkern und Fischern war sie in strategisch günstiger Lage entstanden. Am Standort einer frühen Slawenburg ließen die Brandenburger Kurfürsten um 1685 das barocke Schloss Köpenick erbauen – heute „Museum für Raumkunst“. Die wachsende Stadt errichtete sich zu 1905 ein repräsentatives Rathaus, das am 16. Oktober 1906 zum Schauplatz der legendären „Köpenickiade“ wurde: Der vorbestrafte Schuster Wilhelm Voigt besetzte in falscher Uniform und mit echten Soldaten das Gebäude, verhaftete den Bürgermeister und „konfiszierte“ die Stadtkasse. Das Hauptmann-Museum erinnert daran. An der Spree in Schöneweide stehen seit der Gründerzeit imposante Industriedenkmale. Die Industriekultur der „Elektropolis“ Berlin wird heute vom Industriesalon zeitgemäß präsentiert. Im benachbarten „Volkspark Wuhlheide“ steht Europas größtes Kinder- und Jugendfreizeitzentrum Quelle: dein Treptow-Köpenick (FEZ) mit Schwimm- und Sporthalle, Theater- und Konzertsälen, Kino und Spielplätzen. Hier fährt die Parkeisenbahn und von April bis Oktober ist der Modellpark Berlin-Brandenburg geöffnet. Ein Kletterpark ermöglicht Abenteuer in luftiger Höhe und auf der Freilichtbühne gastieren bekannte Stars. Nebenan liegen das Stadion „An der Alten Försterei“ des 1. FC Union Berlin und der Mellowpark – Magnet für Inline-Skater und BMX-Fahrer der Region. Natur und Erholung Die Spree prägt den Stadtteil und bildet den größte See Berlins, den Müggelsee. An seinen Ufern liegen der attraktive Ortsteil Friedrichshagen für Shopping, Gastronomie und Kultur sowie die Müggelberge. Das hügelige Waldgebiet empfiehlt sich zum Wandern, Joggen und Radfahren. Die Gewässer lassen sich bei Schiffstouren und Bootsfahrten oder an den Ausflugsrestaurants genießen – im Sommer auch beim kühlen Bad. Bootshäuser und Biergärten Spreeaufwärts passiert man den neuen Hafen der Reederei Riedel, die Wache der Wasserschutzpolizei in Baumschulenweg und zahlreiche Bootshäuser von Wassersportvereinen. Die eindrucksvolle Industriearchitektur von Schöneweide, direkt am Fluss, ist eine Schiffs- oder Bootstour wert. Anlegestellen ermöglichen einen Abstecher in die Wuhlheide mit dem Familienzentrum FEZ-Berlin, das auch einen Badesee hat. An der Mündung der Dahme in die Spree liegt die Altstadtinsel Köpenick. Sie bietet Anlegemöglichkeiten für Wassertouristen (Gelbe Welle), viele Geschäfte und Restaurants – zumeist am Ufer wie die Köpenicker Seeterrassen, das Restaurant Luise, das „Isola di Capri“, der Biergarten der freiheit fünfzehn oder das Waschhaus Alt-Köpenick mit Steganlage. Direkt vor dem backsteinroten Rathaus legen die Fahrgastschiffe auf Ihren Linienfahrten zwischen Stadtzentrum und Müggelsee an.

→ Veranstaltungs-Highlights in Berlin Treptow-Köpenick 1. Halbjahr 2016 sser „KONZERTREIHE MUSIK AUS ALLER WELT“ Sonntag, 7. Februar, 17 Uhr KOZUBEK & ROMANO SWING Schloss Köpenick Sinti- & Roma-Swing Sonntag, 6. März, 17 Uhr freiheit 15 Sonntag, 10. April, 17 Uhr Schloss-Kirche Sonntag, 1. Mai, 17 Uhr Laurentius-Kirche Sonntag, 5. Juni, 17 Uhr Schlossinsel Köpenick BLACK HERITAGE Afro Soul & Funk + Jazz & Blues LIQUID SOUL Asiatische Musik aus Luft & Wasser KLEZMYERS Klezmer BASSA Argentinischer Tango KNEIPENFESTE Samstag, 12. März, 20 Uhr Samstag, 9. April, 20 Uhr 23. Kneipenfest Friedrichshagen Ein Dutzend Bands in ebenso vielen Locations 25. Alt Köpenicker Kneipenfest Über ein Dutzend Bands in ebenso vielen Locations GROSSVERANSTALTUNGEN Quelle: dein Treptow-Köpenick 22. - 24. April Köpenicker Winzerfrühling Altstadt Köpenick Wein und Musik 29. April - 1. Mai Berliner Wassersportfest Regattastrecke Grünau Programm am und auf dem Wasser 7. - 8. Mai Fest auf der Bölsche Friedrichshagen Das Stadtteilfest am Müggelsee 28. - 29 Mai Keramik- und Töpferkunstmarkt Späth´sche Baumschule 3. - 5. Juni Kulturfestival auf der Schlossinsel An der Altstadt Köpenick Klassik, Jazz, Tango und mehr 17. - 19. Juni Köpenicker Sommer Altstadt Köpenick mit Festumzug zum 110. Hauptmann- Jubiläum 24. Juni - 28. August Musical: „Der Hauptmann von Köpenick“ Quelle: dein Treptow-Köpenick → Weitere Infos gibt es auf www.tkt-berlin.de Am Müggelsee und an der Spree Auf dem Wasserweg zum Müggelsee sind neue Wohnquartiere entstanden – einige mit eigenen Bootsliegeplätzen. Hier finden sich eine Marina mit Werkstatt und Verkauf, mit Bootsverleih, Restaurant und Hotel sowie Bootshäuser und das schwimmende Restaurant Spree-Arche. Der mit über 740 ha größte See Berlins ist ein Paradies für Wassertouristen aller Art. An seinen unverbauten Ufern gibt es weitere Schiffs- und Bootsanleger, viele Wassersportclubs, Badestellen und Uferwege mit Restaurants und Hotels. Am Südufer liegt das Freizeiterlebniszentrum Rübezahl mit Gastronomie und Ferienhäusern. Auch am Hotel Müggelsee mit Saunalandschaft und Bowlingzentrum kann man festmachen und Erholung finden. Am Nordufer erstreckt sich der reizvolle Ortsteil Friedrichshagen, ebenfalls mit Restaurants und Strandbars, mit Bootsverleihen und dem „Seebad Friedrichshagen“ bis zum Museum im Alten Wasserwerk. Es schließt sich das größte Strandbad der Region an, dessen historische Gebäude in den kommenden Jahren saniert werden. An der Müggelspree ist vor ca. 90 Jahren durch das Graben zahlreicher Entwässerungskanäle aus einem Sumpfgebiet die Wohn- und Wochenendsiedlung Neu Venedig entstanden. Sehenswert ist auch das alte Fischerdorf Rahnsdorf mit seinem historischen Ortskern. Hier verkehrt noch immer die einzige Ruderfähre Berlins – für Fußgänger und Radfahrer. Vom Dämeritzsee kann man durch den Gosener Kanal den Seddinsee erreichen. Von hier hat man Anschluss an den Krossinsee und den Zeuthener See, die die Grenze zu Brandenburg bilden. Um die Müggelberge herum fährt man über den Langen See (Dahme) nach Grünau, wo die historische Regattaanlage, die zu den Olymischen Spielen 1936 erbaut worden war, zu bewundern ist.

Unsere Publikationen

Annual Report 2017
Geschäftsbericht 2017
Annual report 2016
Geschäftsbericht 2016
Annual Report 2015
Geschäftsbericht 2015
Geschäftsbericht 2014
Geschäftsbericht 2013
Annual Report 2012
Geschäftsbericht 2012
Geschäftsbericht 2011
Geschäftsbericht 2010
Annual Report 2009
Wegweiser Flughafen Tegel
Wegweiser Flughafen Schönefeld
Flugplan Sommer 2015 SXF/TXL Timetable Summer 2015
Flugplan Winter 2014/2015 SXF/TXL - Update
Flugplan Winter 2014/2015 SXF/TXL
Flugplan Sommer 2014 SXF/TXL
Flugplan Sommer 2014 SXF/TXL
Fluglaermbericht 2017
BER aktuell 06/2018
BER aktuell 04/2018
BER aktuell 02/2018
BER aktuell 01/2018
BER aktuell 12/2017
BER aktuell 11/2017
BER aktuell 10/2017
BER aktuell 09/2017
BER aktuell 08/2017
Fluglärmbericht 2016
BER aktuell 07/2017
BER-aktuell 01/2017
BER aktuell 12/2016
BER aktuell 11/2016
BER aktuell 10/2016
BER aktuell 09/2016
BER aktuell 08/2016
BER aktuell 07/2016
Schallschutzfibel
BER aktuell 06/2016
Fluglärmbericht 2015
BER aktuell 03/2016
BER aktuell 01/2016
BER aktuell 12/2015
BER aktuell 11/2015
BER aktuell 10/2015
BER aktuell 09/2015
BER aktuell 08/2015
BER aktuell 07/2015
Fluglärmbericht 2014
BER aktuell 06/2015
BER aktuell 05/2015
BER aktuell 04/2015
BER aktuell 03/2015
BER aktuell 02/2015
BER aktuell 01/2015
BER aktuell 12/2014
BER aktuell 11/2014
BER aktuell 10/2014
BER aktuell 09/2014
BER AKTUELL 08/2014
BER aktuell 07/2014
BER aktuell 06/2014
BER aktuell 01/2014
BER aktuell 05/2014
BER aktuell 04/2014
BER aktuell 03/2014
BER aktuell 02/2014
BER aktuell 12/2013
BER aktuell 11/2013
BER aktuell 10/2013
BER aktuell 09/2013
Umweltbericht 2016
Fluglärmbericht 2016
Umweltbericht 2014
Fluglärmbericht 2014
Fluglärmbericht 2013
Umweltbericht 2012
Fluglärmbericht 2012
Umweltbericht 2011
Gate 66 Frühjahr 2012
Gate 70 Sommer 2013
Gate 67 Herbst 2012
Gate 68 Winter 2012
Gate 69 Frühjahr 2013
Flughafen Berlin Februar Brandenburg Flughafengesellschaft Region Landkreis Berliner Stadt Menschen

News