Die Flughafengesellschaft FBB betreibt den Flughafen Berlin Brandenburg Willy Brandt (BER) mit seinen drei Terminals. Berlin ist der drittgrößte Flughafenstandort in Deutschland; gemessen an den ankommenden und abfliegenden Passagieren (ohne Umsteiger) sogar der größte. Die Flughäfen Schönefeld und Tegel fertigten im Jahr 2019, vor der Coronavirus-Pandemie, rund 35,65 Millionen Passagiere ab. Für das Jahr 2020 rechnet die Flughafengesellschaft mit insgesamt rund neun Millionen Passagieren.

The airport company Flughafen Berlin Brandenburg GmbH (FBB) operates Berlin Brandenburg Willy Brandt Airport (BER) with its three terminals. Berlin is the third biggest airport location in Germany and ranks first in terms of origin and destination traffic (not counting connecting passengers). In 2019, before the coronavirus pandemic, the airports in Schönefeld and Tegel handled around 35.65 million passengers. For 2020, the airport company expects a total of around nine million passengers.

Aufrufe
vor 6 Jahren

BER aktuell 02/2015

  • Text
  • Nachbarn
  • Flughafen
  • Berlin
  • Brandenburg
  • Februar
  • Flughafengesellschaft
  • Schallschutz
Die Zeitung für die Nachbarn des Flughafens Berlin Brandenburg

→ 8 |

→ 8 | BER aktuell → Im F Beratung im DIALOG- Hilfe bei Fragen zum Im DIALOG-FORUM in der Mittelstraße am Flughafen Schönefeld finden alle Anwohnerinnen und Anwohner ein breites Beratungsangebot zum Schallschutzprogramm BER. Wir stellen die Akteure vor: Individuelle Beratung Entschädigung für Schallschutz verwenden Seit dem Sommer 2014 verschickt die Flughafengesellschaft Anspruchsermittlungen an die Eigentümer im Umland des BER. Einigen Eigentümern wird in ihrer individuellen Anspruchsermittlung eine reine Entschädigungszahlung zugesagt. Die Flughafengesellschaft empfiehlt all diesen Anwohnern, das Geld für die Umsetzung von Schallschutzmaßnahmen zu verwenden. Doch viele Eigentümer fragen sich, welchen Schallschutz sie für das Geld überhaupt bekommen und welche Schallschutzmaßnahmen sich damit an ihrem Objekt umsetzen lassen. Um die Anwohner bei diesen Fragen zu unterstützen, bietet die Flughafengesellschaft eine kostenfreie Beratung durch ein unabhängiges Ingenieurbüro an. Diese Beratung übernimmt das Berliner Schalltechnische Büro BeSB. BER aktuell hat sich mit Herrn Fabian van de Sand von BeSB getroffen und über die Möglichkeiten und Herausforderungen der individuellen Beratung gesprochen. Hallo Herr van de Sand. An wen richtet sich Ihre Beratung und wer kann sich bei Ihnen melden Wir beraten grundsätzlich alle Eigentümer, die eine Entschädigungszahlung von der Flughafengesellschaft erhalten haben. Die Eigentümer können sich durch uns beraten lassen und erfahren, welche Maßnahmen sie mit dem Geld umsetzen lassen können. Eigentümer, die bereits wissen welche Maßnahmen sie mit dem Geld umsetzen lassen möchten, können sich aber ebenso bei uns melden. So haben sie die Möglichkeit sich vor der Beauftragung einer Fachfirma eine weitere Meinung einzuholen. Und wie können die Anwohner Kontakt zu Ihnen aufnehmen Die Eigentümer können ganz einfach beim Schallschutztelefon anrufen (030 6091 73500) und um eine Beratung bitten. Die Flughafengesellschaft nimmt die Kontaktdaten auf und teilt uns diese mit. Wir wenden uns dann an die Anwohner und vereinbaren einen Beratungstermin. Wie können wir uns eine solche Beratung vorstellen Fabian van de Sand bei einer Beratung im Entschädigungsfall Im ersten Schritt erhält der Anwohner ein Schreiben von uns, in dem wir uns vorstellen. Wir nutzen dieses Schreiben auch, um bereits eine erste Hilfestellung zu geben und dem Anwohner zu vermitteln, mit welchen Fragestellungen er sich vor dem Beratungsgespräch schon einmal beschäftigen kann. So kann er sich z.B. überlegen, welchen Anteil des ausgezahlten Betrages er investieren möchte und ob er alle oder nur bestimmte Zimmer schalltechnisch ertüchtigen lassen möchte. Danach vereinbaren wir zumeist telefonisch einen Beratungstermin, der dann im DIALOG-FORUM stattfindet. Die Beratungstermine gestalten sich sehr unterschiedlich. So haben manche Eigentümer viele Fragen, aber noch keine konkreten Vorstellungen was an ihrem Haus oder ihrer Wohnung umgesetzt werden soll. Wir versuchen die Fragen dann so gut wie möglich zu beantworten und den Eigentümer über seine Möglichkeiten zu informieren. Außerdem versuchen wir in einem Beratungsgespräch herauszufinden, an welcher Stelle im Haus Schwachpunkte der Schalldämmung vorliegen und welcher Schallschutz dem Eigentümer am wichtigsten ist. Legt er vielleicht besonderen Wert auf den Schutz des Schlafzimmers, ist ihm das Wohnzimmer besonders wichtig oder möchte er vor allem eine Schalldämmung für sein Dach haben Wir versuchen das zu klären und beraten ihn bezüglich der Umsetzung. Andere Eigentümer hingegen haben schon beim ersten Gespräch relativ klare Vorstellungen von dem, was an ihrem Haus oder ihrer Wohnung passieren soll. In diesem Fall geben wir noch ein paar Hinweise und erklären was zu beachten ist. Welche Fragen werden Ihnen denn besonders häufig gestellt Quelle: Flughafen Berlin Brandenburg GmbH Ein großes Thema sind natürlich die Schallschutzfenster. Oftmals ist es dann hilfreich zu erklären, wie ein Schallschutzfenster funktioniert, wie es aussehen kann und welcher Aufwand durch den Einbau entsteht. Häufig wird auch nach weiteren in den schalltechnischen Berechnungen bereits vorgesehenen Möglichkeiten der Schalldämmung, wie Dachdämmung und Vorsatzschalen gefragt. Wir zeigen dann im individuellen Gespräch und auf das entsprechende Gebäude bezogen die verschiedenen Möglichkeiten der Schalldämmung auf und erläutern

okus Februar 2015 FORUM Schallschutz Quelle: Flughafen Berlin Brandenburg GmbH Quelle: Flughafen Berlin Brandenburg GmbH Herr van de Sand erläutert die Wirkung eines Schallschutzfensters. Im DIALOG-FORUM entsteht eine neue Ausstellungsfläche. wie viel Verbesserung die einzelnen Maßnahmen mit sich bringen würden. Dies anhand des individuellen Gebäudes zu besprechen, ist sehr hilfreich. Den meisten Eigentümern fällt es so leichter, die verschiedenen Möglichkeiten nachzuvollziehen. Welches sind die größten Herausforderungen bei Ihrer Arbeit Jeder Eigentümer hat andere Fragen, individuelle Wünsche oder bestimmte → Anwohnertelefon Schallschutz Vorstellungen. Die Herausforderung besteht darin, auf Fragen, Wünsche und Vorstellungen einzugehen und Lösungsansätze zu finden, die für das betreffende Objekt sinnvoll und umsetzbar sind. Das ist zwar nicht immer einfach, zahlt sich aber aus, denn die Eigentümer wissen dies zu schätzen. Viele sind dankbar für unsere Unterstützung und gehen mit einem guten Gefühl nach Hause. Sie haben eine Entschädigungszahlung von der Flughafengesellschaft erhalten und möchten das Geld für Schallschutzmaßnahmen nutzen Dann können Sie sich kostenlos beraten lassen. Melden Sie sich einfach beim Schallschutztelefon. Die Kollegen nehmen Ihre Daten auf und vermitteln ein Beratungsgespräch mit einem unabhängigen Ingenieurbüro. Sie erreichen das Anwohnertelefon Schallschutz unter der 030 6091 73500 von Dienstag bis Donnerstag zwischen 9.00 und 16.00 Uhr. → Bürgerberatungszentrum im Haus DIALOG-FORUM Seit dem Sommer 2014 hat die Flughafengesellschaft mehrere tausend Anspruchsermittlungen an die Anwohner des BER versendet. Um die Hauseigentümer bei Nachfragen zu ihrer Anspruchsermittlung zu unterstützen, bieten die Landkreise Dahme-Spreewald und Teltow-Fläming eine unabhängige und individuelle Beratung an. In der Beratung können Fragen zum Schallschutzprogramm, zu den Inhalten der Anspruchsermittlung oder zur Beauftragung von Fachfirmen geklärt werden. Das Brandenburger Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung hatte im Oktober 2014 kurzfristig zusätzliche Gelder zur Verfügung gestellt und die bis dahin angebotenen Beratungen ausgeweitet. Sie finden diese Beratungsstelle im Bürgerberatungszentrum, im Haus DIALOG- FORUM, Mittelstraße 11, in Schönefeld. Es ist allerdings sinnvoll, zuvor telefonisch einen Termin für eine Beratung zu vereinbaren. Kontakte Bürgerberatung des Landkreis Teltow-Fläming 030 6341 07900 Bürgerberatung des Landkreis Dahme-Spreewald 030 6091 70878 Büro des Fluglärmschutzbeauftragten 030 6341 07920

Unsere Publikationen

Nachbarn Flughafen Berlin Brandenburg Februar Flughafengesellschaft Schallschutz

News