Die Flughafengesellschaft FBB betreibt den Flughafen Berlin Brandenburg Willy Brandt (BER) mit seinen drei Terminals. Berlin ist der drittgrößte Flughafenstandort in Deutschland; gemessen an den ankommenden und abfliegenden Passagieren (ohne Umsteiger) sogar der größte. Die Flughäfen Schönefeld und Tegel fertigten im Jahr 2019, vor der Coronavirus-Pandemie, rund 35,65 Millionen Passagiere ab. Für das Jahr 2020 rechnet die Flughafengesellschaft mit insgesamt rund neun Millionen Passagieren.

The airport company Flughafen Berlin Brandenburg GmbH (FBB) operates Berlin Brandenburg Willy Brandt Airport (BER) with its three terminals. Berlin is the third biggest airport location in Germany and ranks first in terms of origin and destination traffic (not counting connecting passengers). In 2019, before the coronavirus pandemic, the airports in Schönefeld and Tegel handled around 35.65 million passengers. For 2020, the airport company expects a total of around nine million passengers.

Aufrufe
vor 6 Jahren

BER aktuell 02/2015

  • Text
  • Nachbarn
  • Flughafen
  • Berlin
  • Brandenburg
  • Februar
  • Flughafengesellschaft
  • Schallschutz
Die Zeitung für die Nachbarn des Flughafens Berlin Brandenburg

→12 |

→12 | BER aktuell → Aktuelles aus der Region Februar 2015 • bbw-gruppe.de • Ihr neues Aufgabengebiet in Tegel oder Schönefeld als bbw Bildungswerk der Wirtschaft in Berlin und Brandenburg • Flughafenservicekraft für Passagiere mit eingeschränkter Mobilität Fortbildung Start: 02.02.2015 Frau Meeuw Å 030 50929-495 anette.meeuw@bbw-akademie.de Schönefeld Abwasserdruckrohrleitung in Betrieb genommen MAWV investiert 5,13 Mio Euro NEUERÖFFNUNG DIREKT VOM HERSTELLER AUS POLEN: Ausstellungsmöbel zum Sonderpreis z. B. Küchen, Möbel, Treppen, Kamine & Fenster Cottbuser Straße 53A ∙ 15711 Königs Wusterhausen 0157 39 37 26 59 oder 03375 9 21 55 24 salon@KMT-Hersteller.eu ∙ www.kmt-hersteller.de Private Arbeitsvermittlung für den Flughafen Berlin Arbeitgeberservice · Personalberatung Dr. Hans-Peter Blisse Markus Eglin Dipl. BW (FH) Tel: 030-25 32 45 08 Fax: 030-25 32 37 25 Spreestr. 3, 12439 Berlin · www.avpberlin.de Wenn ich schon umziehe, dann will ich nach JOHANNISTHAL INS GRÜNE wo für mich rundum alles stimmt. Ein Anruf genügt! Miethotline: 030 - 639 99 422 m.hofmann@wgjo.de Wohnungsgenossenschaft Johannisthal eG v.l.n.r.: Bürgermeister der Gemeinde Schönefeld Dr. Udo Haase, Frank Bruckmann vom Vorstand der Berliner Wasserbetriebe, Verbandsvorsteher des MAWV Peter Sczepanski Am 20. Januar hat der Märkische Abwasser- und Wasserzweckverband (MAWV) eine neue Abwasserdruckrohrleitung von Kienberg nach Waßmannsdorf in Betrieb genommen. Bei der Veranstaltung zur Inbetriebnahme sagte Verbandsvorsteher Peter Sczepanski: „Im Zuge des Flughafenausbaus wurde mit einer rasanten Entwicklung im Umfeld des Flughafens BER gerechnet. Die Gemeinde Schönefeld hat ein Gesamtkonzept unter Einbeziehung vorhandener und neu zu erschließender Flächen und gewerblicher Bauflächen in der Gemeinde erarbeitet. Für diese Flächen musste eine Schmutzwasserableitung geplant und umgesetzt werden. Dazu waren neue Abwasserdruckrohrleitungen und Pumpwerke erforderlich.“ Ziel sei es gewesen, mit der Inbetriebnahme des neuen Flughafens die im Osten an Haus- und Immobilienverwaltung Holger Schmidt Wir suchen Grundstücke und Häuser für Flughafenmitarbeiter Fontaneallee 79 • 15732 Eichwalde Telefon: Immobilien: 0177/312 14 17 Verwaltung: 030/675 31 06 www.holger-schmidt-immobilien.de Quelle: Manfred Tadra der Bundesautobahn A113 angrenzenden Gewerbegebiete an das Schmutzwasserableitungssystem zur Kläranlage Waßmannsdorf anzuschließen, so Peter Sczepanski weiter. Auf einer Länge von ca. 7,4 km wurde die Abwasserdruckleitung in den Dimensionen 400 und 500 in offener und teilweiser geschlossener Bauweise gebaut. Mehr als 5,13 Mio. € wurden durch den Verband zur Herstellung des Pumpwerkes und der 7,4 km langen Rohrleitung investiert. Mit Inbetriebnahme werden ca. 2.500 m³ Abwasser pro Tag zur Kläranlage Waßmannsdorf gefördert. Die maximale Auslegung beträgt 9.000 m³ pro Tag.

→13 | BER aktuell → Arbeitsmarkt Februar 2015 Ausbildung Gut gerüstet für die Zukunft Umschulung und Fortbildung mit der TRAINICO GmbH Die TRAINICO GmbH ist seit 1993 ein kompetentes Unternehmen für die Aus- und Weiterbildung von Personal für Unternehmen der Luftfahrtindustrie. Seit dem 1.7.2014 ist es wieder ein selbständiges mittelständiges Unternehmen. Geführt wird das Unternehmen von Geschäftsführer Ralf Kendzia, dem Ausbildungs-Chef Michael Hähnel und dem Finanzexperten Klaus-Dieter Koch. „BER aktuell“ sprach mit Geschäftsführer Ralf Kendzia über Ziele und Perspektiven des Unternehmens. Es bestehe wieder die klare Ausrichtung zur Luftfahrt, sowohl im technischen als auch im kaufmännischer Bereich, also zu allem, was zum Beispiel mit der Abfertigung von Flugzeugen und Fluggästen zu tun hat. Damit hat TRAINICO fast ein Alleinstellungsmerkmal in Deutschland bzw. in Europa, so Ralf Kendzia zur Strategie des Unternehmens. Um dieser Zielstellung gerecht zu werden, werden künftig neue Projekte an den Start gebracht. So wird demnächst mit der berufsbegleitenden Ausbildung in Österreich und der Schweiz mittels multimediabasierten Trainings begonnen. Ein wichtiges Projekt ist der Aufbau eines Trainigscenters auf dem Flugplatz Finsterwalde-Schacksdorf. Auf dem ehemaligen Militärflugplatz sollen alle Tätigkeiten vom Ankommen einen Flugzeuges bis zu dessen Abflug dargestellt werden. Das betrifft die Tätigkeiten zur Wartung eines Flugzeuges sowie zur Passagierabfertigung. Dazu werden entsprechende Kooperationen mit Unternehmen angestrebt, damit an Originalgeräten ausgebildet und trainiert werden kann. Als ein Hauptproblem der Gegenwart nennt Ralf Kendzia das Finden von Personal, das qualifiziert oder umgeschult werden kann. So gibt es seit Herbst 2014 eine Technikerklasse mit 17 Umschülern. Aber im Bereich der Flugzeugabfertigung gibt es kaum Bewerber. Zur Eröffnung des BER wird es aber gerade im diesem Bereich einen erhöhten Personalbedarf geben. Dazu müsse aber vorher ausgebildet werden, so der Geschäftsführer. Ein Beispiel für die gute Zusammenarbeit und Kooperation ist es, dass Trainico im technischen Bereich, z.B. Fluggerätemechaniker und Elektroniker für die am Flughafen ansässigen Unternehmen ausbildet. Hier erhalten die Auszubildenden die Grundausbildung, die dann im weiteren Geschäftsführer Ralf Kendzia erläutert Details an einem Flugzeugaggregat Verlauf in den Unternehmen spezialisiert weiter geführt wird. Auch die Agentur für Arbeit hat das Potenzial von Trainico erkannt. So werden geeignete Bewerber gezielt für eine entsprechend Ausbildung angeboten. Ab Ende März beginnt dann auch die Ausbildung von Fachwirten für Personenverkehr und Mobilität, von Fachwirten für Güterverkehr und Quelle: Manfred Tadra Logistik und von Fachwirten für Tourismus. Ralf Kendzia: „Der BER ist für viele der Hoffnungsträger. Die Eröffnung wird noch einmal einen zusätzlichen Schub erzeugen, weil ja dann der Bedarf an qualifizierten Fachkräften steigen wird. TRAINICO ist gerüstet für den BER.“ Weitere Informationen im Internet unter: www.trainico.de Gewinnspiel Das große BUGA-Quiz Mitmachen und Eintrittskarten gewinnen Auch Sie wollen in der BER aktuell werben Infos unter: j.kobs@elro-verlag.de Tel. 0175 167 43 38 Für die einzigartige Bundesgartenschau in der Havelregion – erstmals fünf Standorte in zwei Bundesländern – verlost das Landesportal Brandenburg.de mit Unterstützung des Zweckverbandes BUGA 2015 in einem einzigartigen Quiz fünf mal zwei Eintrittskarten. Ab sofort können Gartenschau-Fans in den beiden beteiligten Gastgeberländern Brandenburg und Sachsen-Anhalt, aus ganz Deutschland und aus dem Ausland anhand von fünf Fragen rund um das Großereignis am Blauen Band der Havel ihr BUGA-Wissen testen. Einsendeschluss ist der 28. Februar. Aus den Einsendungen mit allen richtigen Antworten werden die Gewinner unter Ausschluss des Rechtsweges gezogen. Wirtschaftsminister Albrecht Gerber: „Es lohnt sich für jeden, sich über die Havel-BUGA zu informieren. Diese Gartenschau bietet genug Attraktionen nicht nur für Tagesbesuche, sondern auch für mehrtätige Reisen und Fahrradtouren.“ Mit den Eintrittskarten können alle BUGA-Flächen in den fünf Standorten Brandenburg an der Havel, Premnitz, Rathenow, Stölln und Hansestadt Havelberg einmalig bei freier Terminwahl besucht werden. Die Bundesgartenschau 2015 Havelregion wird am 18. April von Bundespräsident Joachim Gauck, der auch Schirmherr der Schau ist, feierlich eröffnet. Sie dauert bis zum 11. Oktober. → Info Alle Infos zum Quiz: www.brandenburg.de Alles rund um die BUGA: www.buga-2015-havelregion.de

Unsere Publikationen

Nachbarn Flughafen Berlin Brandenburg Februar Flughafengesellschaft Schallschutz

News